Kalenderblatt dw.com
Gidon Kremer 1947: Gidon Kremer Elizabeth Taylor 1932: Elizabeth Taylor
John Steinbeck 1902: John Steinbeck Lotte Lehmann 1888: Lotte Lehmann
Enrico Caruso 1873: Enrico Caruso Rudolf Steiner 1861: Rudolf Steiner
Konstantin I. der Große 280: Konstantin I. der Große
27.2.1947: Gidon Kremer
Lettischer Violinist. Er gilt als einer der vielseitigsten Geiger der Gegenwart. Kremer interpretiert barocke ebenso wie moderne Musik. Sein Repertoire reicht von Werken Johann Sebastian Bachs bis hin zu den Kompositionen Hans Werner Henzes. Insbesondere setzt er sich für zeitgenössische Komponisten seiner baltischen Heimat ein. Nach einem Musikstudium in Riga und dem Besuch des Moskauer Konservatoriums erzielte Kremer 1967 seinen ersten internationalen Erfolg auf dem Musikwettbewerb in Brüssel. 1981 rief er das innovative Kammermusikfestival im österreichischen Lockenhaus ins Leben, ein jährlich stattfindendes Forum für junge Künstler. 1996 gründete Kremer das Kammerorchester "KREMERata BALTICA". Die Gruppe junger Musiker will auf das Kulturleben der drei unabhängigen baltischen Staaten aufmerksam machen.
www.sonntagsblatt.de/artikel/2000/21/21-...
Portrait Gidon Kremers.
www.nmz.de/nmz/nmz1998/nmz02/dossier/s50...
Rezension von Gidon Kremers wichtigsten Aufnahmen.
27.2.1932: Elizabeth Taylor (†23.3.2011)
US-amerikanische Filmschauspielerin. Die gebürtige Londonerin wurde in den 1940er Jahren mit Rollen in den "Lassie"-Filmen zum Kinderstar. 1950 spielte sie mit Spencer Tracy in "Der Vater der Braut". Mit dem Südstaaten-Drama "Giganten", in dem sie neben James Dean auftrat, gelang ihr 1955 der Durchbruch. Den ersten Oscar erhielt Liz Taylor für ihre Darstellung eines Callgirls in "Telefon Butterfield 8" (1960). Bei den Dreharbeiten zu "Cleopatra" lernte sie 1963 den Schauspieler Richard Burton kennen. An seiner Seite spielte sie im Film "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" (1966), für den sie ihren zweiten Oscar bekam, und in "Der Widerspenstigen Zähmung"(1967). Taylor war mehrmals verheiratet, darunter zwei Mal mit Burton. 1993 erhielt sie einen Oscar für ihre Verdienste in der AIDS-Aufklärung.
www.imdb.com/name/nm0000072/...
Eine ausführliche Filmografie Liz Taylors.
(Englisch)
andradea.tripod.com/main.htm...
Liz Taylors Biografie mit Fotogalerie und Links.
(Englisch)
27.2.1902: John Steinbeck (†20.12.1968)
US-amerikanischer Schriftsteller. Bekannt wurde der studierte Meeresbiologe mit seinen sozialkritischen Erfolgsromanen "Von Mäusen und Menschen" (1937) und "Früchte des Zorns" (1939). Für "Früchte des Zorns" erhielt Steinbeck den Pulitzerpreis. Ab den 1930er Jahren gehörte Steinbeck zu den erfolgreichsten amerikanischen Autoren. Er schildert in seinem Werk meist die Armut und Entwurzelung der kalifornischen Landbevölkerung. Seine Helden sind oft soziale Außenseiter, die auf der Schattenseite des amerikanischen Traums leben. Steinbecks Roman "Jenseits von Eden" (1952) wurde 1955 von Elia Kazan mit James Dean in der Rolle des jugendlichen Rebellen verfilmt. 1962 wurde John Steinbeck mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet.
www.steinbeck.org/noFlash.html...
Homepage des "National Steinbeck Center".
(Englisch)
www.radiobremen.de/online/steinbeck/...
Artikel zu John Steinbeck anlässlich seines 100. Geburtstages sowie Audiofiles zum Downloaden - auf den Seiten von Radio Bremen.
27.2.1888: Lotte Lehmann (†26.8.1976)
Deutsche Sopranistin. Sie besaß eine der ausdrucksreichsten Stimmen des 20. Jahrhunderts und bewegte ihr Publikum durch die Unbedingtheit ihrer Darstellung. Ihre Spezialität waren Lieder von Robert Schumann und Opernpartien von Richard Wagner und Richard Strauss. 1910 debütierte sie in Hamburg in Wagners "Rheingold". Von 1914 bis 1938 war die lyrische Sopranistin an der Wiener Hof- und Staatsoper engagiert. Legendär war ihre Interpretation der Marschallin in Richard Strauss' "Rosenkavalier". 1938 emigrierte Lotte Lehmann in die USA, da sie mit einem jüdischen Mann verheiratet war. Dort sang sie an der New Yorker Metropolitan Opera. 1951 gab sie ihren Abschied von der Opernbühne und widmete sich dem Unterrichten und der Aufnahme von Schallplatten.
www.aeiou.at/aeiou.encyclop.l/l376666.ht...
Biografischer Eintrag zu Lotte Lehmann.
(Englisch)
www.lottelehmann.org/...
Lotte Lehmann-Webpage mit Biografie, Foto- und Soundgalerie.
(Englisch)
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Männer vergehen, Diamanten bestehen.
  > Elizabeth Taylor
> RSS Feed
  > Hilfe
Wer schrieb "Früchte des Zorns" und "Von Mäusen und Menschen" und erhielt 1962 den Literaturnobelpreis?
  John Steinbeck
  Arthur Miller
  Ernest Hemingway
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße