Kalenderblatt dw.com
Dennis Hopper 1936: Dennis Hopper Lars Gustafsson 1936: Lars Gustafsson
Birgit Nilsson 1918: Birgit Nilsson Jean Gabin 1904: Jean Gabin
Alfons XIII. von Spanien 1886: Alfons XIII. von Spanien Erik Satie 1866: Erik Satie
August Thyssen 1842: August Thyssen Edward Jenner 1749: Edward Jenner
17.5.1936: Dennis Hopper (†29.5.2010)
US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur und Künstler. Bereits mit 18 Jahren spielte Hopper seine erste große Filmrolle: Neben James Dean wirkte er in Nicholas Rays "Denn sie wissen nicht, was sie tun" mit. Nach "Giganten" (George Stevens, 1956) und "Gunfight at the O.K. Corral" (John Sturges, 1957) war Hopper lange Zeit auf Nebenrollen abonniert. Sein Regiedebüt "Easy Rider" (1969), in dem er neben Peter Fonda eine Hauptrolle übernahm, wurde zum Kultfilm der Hippie-Generation. Als Schauspieler auf den Typus des finsteren Einzelgängers festgelegt, überzeugte Hopper in Francis Ford Coppolas "Apocalypse Now" (1979). Seine Paraderolle als gewalttätiger Psychopath zelebrierte er 1986 in David Lynchs "Blue Velvet" und wurde dafür für den Oscar nominiert. In den 1990er Jahren wirkte er in "Speed" (1994) und "EdTV" (1999) mit.
german.imdb.com/Name?Hopper,+Dennis...
Eintrag über Dennis Hoppers Leben und Filme in der "Internet Movie Database".
(Englisch)
www.radionetherlands.nl/features/culture...
Ein Artikel zu Hopper anläßlich seiner Ausstellung "Dennis Hopper: A Keen Eye" in Amsterdam 2001.
(Englisch)
17.5.1936: Lars Gustafsson
Schwedischer Schriftsteller. Der seit 1983 in Austin/Texas lebende Professor für Philosophie studierte in Uppsala und Oxford Mathematik, Ästhetik, Soziologie, Literatur und Philosophie und war von 1966 bis 1972 Leiter der wichtigsten schwedischen Literaturzeitschrift. 1959 erschien Gustafssons erster Roman "Letzte Tage und Tod des Dichters Brumberg". In seinem fünfbändigen Romanzyklus "Die Risse in der Mauer" (1971 bis 1978) stellte der zeitkritische Autor die schwedische Gesellschaft der 1960er und 1970er Jahre aus verschiedenen Perspektiven dar. Seitdem gilt Gustafsson, der auch Gedichte und Theaterstücke schreibt, als einer der wichtigsten Vertreter der schwedischen Gegenwartsliteratur. 1996 veröffentlichte er das autobiografische Werk "Palast der Erinnerung".
www.utexas.edu/depts/german/faculty/gust...
Eine Selbstbeschreibung von Gustafsson sowie eine Biografie.
(Englisch)
17.5.1918: Birgit Nilsson (†11.1.2006)
Schwedische Sängerin. Ihre Gesangsausbildung erhielt die Sopranistin an der Königlichen Musikakademie in Stockholm. Sie trat 1946 zum ersten Mal als Agathe in Webers "Freischütz" an der dortigen Oper als Solistin auf. 1948 wurde sie Mitglied der Königlichen Oper in Stockholm und feierte mit ihrem lyrischen, später hochdramatischen Sopran an allen großen Opernhäusern der Welt Erfolge. Herausragend waren vor allem ihre Wagner-Interpretationen der Isolde und der Brunhilde ("Der Ring der Nibelungen"). Außerdem sang sie Hauptrollen in Opern von Richard Strauss, Puccini und Verdi. Von 1953 bis 1970 war sie regelmäßig Gast bei den Bayreuther Festspielen, ab 1959 auch an der Metropolitan Opera in New York. 1984 zog sich Birgit Nilsson von der Opernbühne zurück.
sopranos.freeservers.com/birgitni.htm...
Biografie Birgit Nilssons mit Hörbeispielen, Diskografie und Bibliografie.
(Englisch)
17.5.1904: Jean Gabin (†15.11.1976)
Eigentlich Jean-Alexis Moncorgé, französischer Schauspieler. Er spielte den Kommissar "Maigret" in den Verfilmungen der Romane von George Simenon. Als einer der besten französischen Charakterdarsteller der 1930er bis 1970er Jahre spezialisierte sich Gabin auf die Rolle von Außenseitern, wobei er an der Seite von Humphrey Bogart oder Marlon Brando zu einem Weltstar wurde. In 95 Filmen wirkte er mit und mimte dabei vom "zugeknöpften blonden Mann" bis zum Stadtstreicher alles, was der Entfaltung seines eigenwilligen Charakters diente.
www.musee-gabin.com/...
Aufwändig gestaltete Homepage des "Jean Gabin-Museums."
(Französisch)
www.prisma-online.de/tv/person.html?pid=...
Ein Artikel über Jean Gabin.
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Golf ist ein guter Ersatz für Alkohol und Drogen. Es macht süchtig.
  > Dennis Hopper
> RSS Feed
  > Hilfe
Was gibt es im Berliner Hoppegarten zu sehen?
  Tiere aus aller Welt
  Pferderennen
  Zuchtkaninchen
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße