Kalenderblatt dw.com
Rücktritt des sowjetischen Außenministers 1990: Rücktritt des sowjetischen Außenministers US-Truppen in Panama 1989: US-Truppen in Panama
Währungsreform in Österreich 1924: Währungsreform in Österreich Nachweis des Atomkerns 1910: Nachweis des Atomkerns
Austritt South Carolinas aus Union 1860: Austritt South Carolinas aus Union Russischer Kalender geändert 1699: Russischer Kalender geändert
20.12.1990: Rücktritt des sowjetischen Außenministers
Der sowjetische Außenminister Eduard Schewardnadse erklärte am 20. Dezember 1990 überraschend seinen Rücktritt. Gleichzeitig warnte der Gorbatschow-Anhänger vor der möglicherweise bevorstehenden Diktatur im Lande. Im folgenden, von Streiks und Arbeitskämpfen geprägten Jahr, stieg Boris Jelzin zum starken Mann der Sowjetunion auf und wurde im Juni der erste direkt vom Volk gewählten Präsidenten Russlands. Schewardnadse wurde 1992 zum Vorsitzenden des Staatsrates und 1995 zum Präsident der ehemaligen Sowjet-Republik Georgien gewählt.
de.wikipedia.org/wiki/Eduard_Schewardnad...
Eine Biografie Schewardnadses auf den Seiten von "Wikipedia".
www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laender...
Informationen zu Georgien auf den Seiten des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland.
20.12.1989: US-Truppen in Panama
US-Amerikanische Truppen griffen in Panama ein, um General Manuel Antonio Noriega zu stürzen und festzunehmen, nachdem dieser wenige Tage zuvor den USA den Krieg erklärt hatte. Dem Militär-Machthaber von Panama wurde vorgeworfen, eine wichtige Rolle im internationalen Drogen- und Waffenhandel zu spielen. Ein Putschversuch mehrerer Offiziere zwei Monate vor dem Einmarsch der US-Einheiten war gescheitert. Bereits ein Jahr zuvor hatten die USA Noriega zum Rücktritt aufgefordert. Als ein US-amerikanischer Soldat in Panama City ermordet wurde, ordnete US-Präsident George Bush die Verhaftung Noriegas an. Der Ex-General wurde anschließend in den Vereinigten Staaten wegen Drogenhandels und Geldwäsche zu 40 Jahren Haft verurteilt.
www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laender...
Die Seiten des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland mit Informationen zu Panama.
20.12.1924: Währungsreform in Österreich
Nachdem die österreichische Krone durch die Nachkriegsinflation an Stabilität verloren hatte, wurde am 20. Dezember 1924 die Einführung des Schillings als neue Währung beschlossen. Laut dem Schillingrechnungsgesetz entsprach ein Schilling 10.000 Papierkronen. Ab 1925 löste der Schilling die Krone dann als offizielles Zahlungsmittel ab. In den nächsten Jahren konzentrierte sich die Regierung als Reaktion auf die vorangegangene Inflation auf die Stabilität der neuen Währung. So waren ein ausgeglichener Staatshaushalt und eine geringe Geldmenge wichtiger als ein starkes Wirtschaftswachstum.
www.aeiou.at/aeiou.encyclop.s/s222149.ht...
Eintrag zum Stichwort Schilling im "Österreich-Lexikon".
20.12.1910: Nachweis des Atomkerns
Mit dem experimentellen Nachweis des Atomkerns gelang dem Wissenschaftler Ernest Rutherford eine der wichtigsten Entdeckungen der modernen Physik. Der Neuseeländer stellte bei seinen Versuchen fest, dass Alphateilchen (zweifach positiv geladene Heliumatome) beim Durchfliegen dünner Metallfolien von ihrer Bahn abgelenkt werden. Daher formulierte Rutherford die Annahme, dass das Atom "aus einer zentralen, punktförmig konzentrierten elektrischen Ladung besteht, die von einer gleichförmig sphärischen Ladungsverteilung des entgegengesetzten Vorzeichens und des gleichen Betrages umgeben ist". 1911 leitete der Physiker aus seinen Experimenten und Beobachtungen das erste Modell des Atomkerns ab. Bereits 1908 war er für die Entdeckung des Gesetzes des radioaktiven Zerfalls mit dem Nobelpreis für Chemie ausgezeichnet worden.
nobelprize.org/chemistry/laureates/1908/...
Rede zur Verleihung des Nobelpreises für Chemie an Rutherford.
(Englisch)
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Der deutsche Bundestag ist mal voller und mal leerer, aber immer mal voll Lehrer.
  > Otto Graf Lambsdorff
> RSS Feed
  > Hilfe
Welcher US-Präsident befahl 1989 den Einmarsch in Panama?
  George Bush
  Jimmy Carter
  Ronald Reagan