Kalenderblatt dw.com
17.2.1993: Arbeitskampf im Ruhrgebiet
Zehntausende Menschen demonstrierten mit Fackelzügen und Verkehrsblockaden im Ruhrgebiet gegen drohende Massenentlassungen in der Stahlindustrie - der Konzern Krupp-Hoesch hatte angekündigt, in Rheinhausen oder in Dortmund die Tore zu schließen.
17.2.1962: Flutkatastrophe an der Nordsee
Jahrhundert-Hochwasser in Norddeutschland: eine schwere Sturmflut ließ Dutzende Deiche brechen – viele Küstenbewohner wurden im Schlaf überrascht, mehr als 300 Menschen kamen ums Leben.
17.2.1877: André Maginot geboren
Marschall Pétain hatte die Idee zuerst. Andrè Maginot stritt für sie: eine geschlossene Linie aus befestigten Stellungen vom Kanal bis ans Mittelmeer. Die "Maginot-Linie" sollte vor allem die Deutschen aufhalten. Deren hochmobile Truppen umgingen 1940 das zwar gigantische, doch leider starre Bauwerk und standen schon bald in Paris.
17.2.1600: Giordano Bruno verbrannt
Wegen Ketzerei und Gotteslästerung wurde der freigeistige Philosoph und Theologe Giordano Bruno am 17. Februar 1600 auf dem "Campo die Fiori" in Rom bei lebendigem Leibe verbrannt. Im Gegensatz zu seinem Zeitgenossen Galileo Galilei hatte Giordano Bruno die von ihm als richtig erkannte These Keplers, dass die Erde sich um die Sonne drehe und nicht umgekehrt, nicht widerrufen.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Wer keine Frauenquote will, muss die Frauen wollen.
  > Rita Süssmuth
> RSS Feed
  > Hilfe
Wo liegt die Inselgruppe Samoa?
  Im Atlantik
  In der Nordsee
  Im Pazifik
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße