Kalenderblatt dw.com
14.8.2004: Geste der Versöhnung
Vernichtungsbefehle gab es nicht nur im Dritten Reich, sie waren auch Teil der Kolonialpolitik des Deutschen Kaiserreichs. Zehntausende Herero werden 1904 in Deutsch-Südwestafrika ermordet. Am 14. August 2004 entschuldigt sich Entwicklungsministerin Wieczorek-Zeul in Namibia für die Kolonialverbrechen.
14.8.1949: Erste Bundestagswahlen
Es waren die ersten freien Parlamentswahlen in der Bundesrepublik. Als stärkste Fraktion zog die CDU, die mit Konrad Adenauer auch den ersten Bundeskanzler stellte, in den Deutschen Bundestag ein.
14.8.1945: Pétain zum Tode verurteilt
Am 14. August 1945 wurde Philippe Pétain, der Chef des Vichy-Regimes, von einem französischen Kriegsgericht wegen Kollaboration mit Nazideutschland zum Tode verurteilt. Das Urteil wurde später in lebenslänglich umgewandelt.
14.8.1900: Expeditionskorps erreicht Peking
Es ist eine der dramatischsten und zugleich bizarrsten Fußnoten deutscher Kolonialgeschichte: Der Boxeraufstand in China eskalierte.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Es gibt doch nichts anderes, wofür es sich zu leben lohnt, als die Liebe.
  > Wim Wenders
> RSS Feed
  > Hilfe
In welchem Bundesland liegt der "Laden" Strittmatters?
  Brandenburg
  Sachsen-Anhalt
  Mecklenburg-Vorpommern
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße