Kalenderblatt dw.com
10.10.1986: Gerold von Braunmühl erschossen
Am 10. Oktober 1986 wird Gerold von Braunmühl, Leiter der politischen Abteilung des Auswärtigen Amtes, vor seinem Wohnhaus in Bonn erschossen. Zu dem Terroranschlag bekennt sich das ″Kommando Ingrid Schubert″ der RAF.
10.10.1962: Spiegel-Affäre
Am 10. Oktober 1962 löste der "Spiegel" mit einem Bericht über das NATO-Herbstmanöver eine Regierungskrise aus. Zunächst wurde das Magazin des Landesverrats bezichtigt, leitende Redakteure wurden vorübergehend verhaftet, schließlich musste Verteidigungsminister Strauß wegen dieser Maßnahmen zurücktreten.
10.10.1958: Privatkredit für alle
Am 10. Oktober 1958 schrieb der damalige Wirtschaftsminister Ludwig Ehrhard dem IX. Deutschen Bankiertag: Eines seiner Anliegen war es, Kredite auch an Privatpersonen zu vergeben.
10.10.1871: Brand von Chicago zu Ende
Am 10. Oktober 1871 wurde das brennende Chicago gelöscht: Es regnete. Zwei Tage lang hatte die damals viertgrößte Stadt der USA in Flammen gestanden. Chicago war fast vollständig zerstört worden.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Viel mehr Menschen müssen mit dem geistigen Existenzminimum auskommen, als mit dem materiellen.
  > Harold Pinter
> RSS Feed
  > Hilfe
Wie lange war Sepp Herberger Trainer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft?
  4 Jahre
  28 Jahre
  12 Jahre
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße