Kalenderblatt dw.com
22.2.1946: Das "lange Telegramm"
8.000 Wörter war das Telegramm lang und beinhaltete eine Analyse der "Grundzüge des sowjetischen Verhaltens seit Kriegsende", geschickt vom US-amerikanischen Diplomaten George F. Kennan aus Moskau nach Washington: Der Auslöser für Diskussionen und Beeinflussung der folgenden US-Politik.
22.2.1943: Geschwister Scholl hingerichtet
In München wurden die Geschwister Hans und Sophie Scholl sowie Christoph Probst hingerichtet: Die Mitglieder der Widerstandsgruppe "Weiße Rose" hatten die deutsche Bevölkerung zu Maßnahmen gegen das NS-Regime aufgerufen.
22.2.1928: Afghanischer König in Berlin
Der afghanische König Aman Ullah traf in Berlin ein, der erste offizielle Besuch eines Staatsoberhauptes in der Weimarer Republik.
22.2.1857: Physiker Heinrich Hertz geboren
Am 22. Februar 1857 wurde in Hamburg Heinrich Hertz geboren. Als Physiker erzeugte und maß Hertz zum ersten Mal elektromagnetische Schwingungen. Die Frequenz der Schwingungen wird seit 1894 - dem Todesjahr des Forschers - nach ihm benannt.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Der Wechsel allein ist das Beständige.
  > Arthur Schopenhauer
> RSS Feed
  > Hilfe
Wie oft wurde Niki Lauda Formel-1-Weltmeister?
  Nie
  Dreimal
  Sechsmal
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße