Kalenderblatt dw.com
26.12.2004: Katastrophe im Indischen Ozean
Das Unglück beginnt mit einem gigantischen Seebeben. Sein Zentrum liegt vor der Nordwest-Küste Sumatras und erreicht eine Stärke von 9,1 auf der Richterskala. Bis zu 20 Meter hohe Wasserwände treffen am 26. Dezember 2004 die Küsten von Süd- und Südostasien.
26.12.1991: Erste freie Parlamentswahlen in Algerien
Am 26. Dezember 1991 wurden in Algerien die ersten freien Parlamentswahlen abgehalten. Überraschend gewann die "Islamische Heilsfront - FIS" die Mehrheit. Das Militär reagierte sofort: Es sagte den zweiten Wahlgang ab, zwang den Staatspräsidenten zum Rücktritt und verbot die FIS. In Algerien begann ein blutiger Bürgerkrieg, der unzählige Menschen das Leben kostete.
26.12.1893: Mao Tse Tung geboren
Der spätere chinesische Kommunistenführer Mao Tse Tung erblickte das Licht der Welt. Niemand ahnte damals, dass er der Mann werden würde, der die Welt des alten China verändern sollte, wie kein anderer vor ihm.
26.12.1194: Friedrich II. geboren
Am 26. Dezember 1194 wurde der Staufer Friedrich II. geboren, seit 1196 deutscher König, seit 1198 König von Sizilien und 1220 römisch-deutscher Kaiser. Friedrich II. wurde zum bedeutendsten Herrscher des Spätmittelalters.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Die Liebe ist nichts anderes als ein Boogie-Woogie der Hormone.
  > Henry Miller
> RSS Feed
  > Hilfe
Wer entdeckte das Element Radium?
  Fritz Haber
  Antoine Henri Becquerel.
  Marie und Pierre Curie
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße