Kalenderblatt dw.com
Douglas Adams 1952: Douglas Adams Harold Wilson 1916: Harold Wilson
Karl Krolow 1915: Karl Krolow Alba de Céspedes 1911: Alba de Céspedes
Robert Havemann 1910: Robert Havemann Helmuth James Graf von Moltke 1907: Helmuth James Graf von Moltke
Otto Grotewohl 1894: Otto Grotewohl
11.3.1915: Karl Krolow (†21.6.1999)
Deutscher Schriftsteller. Krolow gilt als einer der bedeutendsten deutschen Lyriker seit Ende des Zweiten Weltkriegs. Während er sich in seinem Frühwerk noch mit der Naturlyrik befasste, vollzog er später einen Wechsel und bevorzugte einen eher abstrakten und modernen Stil. Neben seiner Tätigkeit als Schriftsteller arbeitete Krolow auch für Rundfunk und Fernsehen und machte als Übersetzer französischer Lyrik auf sich aufmerksam. Das Mitglied des PEN-Zentrums der Bundesrepublik Deutschland wurde für sein Schaffen unter anderem mit dem Büchner-Preis und dem Friedrich-Hölderlin-Preis geehrt. Zu seinen bekanntesten Büchern zählen "Fremde Körper" (1959) und "Als es soweit war" (1988).
www.litlinks.it/k/krolow.htm...
Eine Linksammlung zu Krolow.
www.freitag.de/1999/27/99271601.htm...
Der Nachruf "Für Karl Krolow" auf den Seiten von "Freitag".
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Glücklichsein beginnt immer ein wenig über der Erde. Aber niemand hat es beobachten können.
  > Karl Krolow
> RSS Feed
  > Hilfe
Wer schrieb die Romanvorlage zu Francis Ford Coppolas "Der Pate"?
  Dan Brown
  Ken Follett
  Mario Puzo