Kalenderblatt dw.com
Liza Minnelli 1946: Liza Minnelli Paul Kuhn 1928: Paul Kuhn
Giovanni Agnelli 1921: Giovanni Agnelli Heinrich Maria Ledig-Rowohlt 1908: Heinrich Maria Ledig-Rowohlt
Mustafa Kemal Atatürk 1881: Mustafa Kemal Atatürk Gabriele d'Annunzio 1863: Gabriele d'Annunzio
Karl Joseph Wilhelm Luitpold 1821: Karl Joseph Wilhelm Luitpold
12.3.1946: Liza Minnelli
US-amerikanische Sängerin. Liza Minnelli wurde in Hollywood/USA als Tochter der Schauspielerin und Sängerin Judy Garland und dem Regisseur und Musical-Komponisten Vincente Minnelli geboren. Als Teenager wechselte sie häufig die Privatschulen. Bereits im Alter von drei Jahren hatte sie ihr Filmdebüt. Mit sieben Jahren stand sie als Tänzerin neben ihrer Mutter auf den Brettern des Palace Theatre in New York. Mit 15 spielte sie eine Bühnenrolle im "Tagebuch der Anne Frank". Sie begann 1962 ein Schauspielstudium, 1972 erhielt sie einen Oscar für die Rolle der Sally Bowles in Bob Fosses Musicalverfilmung "Cabaret". Seit 1972 tritt sie im Fernsehen auf und bekam einen Emmy für die "Show Liza with Z". 1975 war sie in Stanley Donens "Abenteurer auf der Lucky Lady" neben Gene Hackman und Burt Reynolds zu sehen. Neben zahlreichen Rollen in Film und Fernsehen ist Liza Minnelli seit 1990 vor allem auf Tourneen als Sängerin unterwegs.
www.laut.de/wortlaut/artists/m/minnelli_...
Ein Porträt Liza Minellis.
www.getty.edu/art/collections/objects/o1...
Eine Website präsentiert das Minelli-Porträt von Andy Warhol.
(Englisch)
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Wenn ein Mann will, dass ihm eine Frau zuhört, braucht er nur mit einer anderen zu reden.
  > Liza Minnelli
> RSS Feed
  > Hilfe
Mit welchem Roman hatte Harriet Beecher Stowe großen Erfolg?
  "Der Fänger im Roggen"
  "Onkel Toms Hütte"
  "Als Hitler das rosa Kanichen stahl"