Kalenderblatt dw.com
Wolfgang Petersen 1941: Wolfgang Petersen Michael Caine 1933: Michael Caine
Helga Feddersen 1930: Helga Feddersen Raymond Aron 1905: Raymond Aron
Paul Ehrlich 1854: Paul Ehrlich Ferdinand Hodler 1853: Ferdinand Hodler
Johann Strauß 1804: Johann Strauß
14.3.1804: Johann Strauß (†25.9.1849)
Österreichischer Komponist, Geiger und Kapellmeister. Johann Strauß gilt heute als wichtiger Vertreter des Biedermeier. Er war Vater von Johann Strauß Sohn, Josef Strauß und Eduard Strauß. Strauß begann im Tanzorchester von M. Pamer, wo er J. Lanner kennen lernte, dessen Ensemble er sich 1819 anschloss. 1825 gründete er eine eigene Tanzkapelle, die er zu einem großen Orchester ausbaute und mit dem er ab 1833 Konzertreisen nach Deutschland, Paris und London unternahm. Johann Strauß bekleidete ab 1835 das Amt des Wiener Hofballdirektors. Er komponierte höfische Musik, Quadrillen, Galopps, Polkas und Märsche. Lebendig blieb sein "Radetzkymarsch" (1848), den er zu Ehren des Sieges Österreichs über Ungarn komponierte. Strauß bestimmte neben J. Lanner die neue Form des Walzers (Wiener Walzer), der sich zum beliebtesten Gesellschaftstanz entwickelte.
www.johann-strauss.at/ts/2007/index.html...
Die Homepage bietet Informationen zu den großen österreichischen Musiker Johann Strauß Vater und Sohn.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Glücklich ist, wer vergisst, was doch nicht zu ändern ist.
  > Johann Strauß
> RSS Feed
  > Hilfe
Welcher der folgenden Schauspieler spielte nicht in Petersens "Das Boot" mit?
  Jürgen Prochnow
  Robert Atzorn
  Heinz Hoenig
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße