Kalenderblatt dw.com
Glenn Close 1947: Glenn Close Philip Roth 1933: Philip Roth
Janina David 1930: Janina David Hans Küng 1928: Hans Küng
Hans Mayer 1907: Hans Mayer Albert Speer 1905: Albert Speer
Sir Walter Norman Haworth 1883: Sir Walter Norman Haworth
19.3.1928: Hans Küng
Schweizer katholischer Theologe. Hans Küng wurde 1979 die Lehrerlaubnis entzogen, weil er in seinen Schriften "Unfehlbar - eine Anfrage" und "Christ sein" die Lehrmeinung der katholischen Amtskirche und die Unfehlbarkeit des Papstes in Frage stellte. Danach erhielt er in Tübingen einen außerhalb der theologischen Fakultät geschaffenen Lehrstuhl für ökumenische Theologie. Küng hatte am Zweiten Vatikanischen Konzil teilgenommen. Als Professor für Fundamentaltheologie schrieb er zahlreiche Werke zur reformatorischen Rechtfertigungslehre, zur Frage der Wiedervereinigung der Kirchen und zum Verhältnis von Kirche und Welt.
bpb.de/veranstaltungen/BHY0Y8,,0,Weltpol...
Die Seiten der Bundeszentrale für politische Bildung mit dem Vortrag Küngs zu "Weltpolitik und Ethos".
www.dw.com/dw/article/0,2144,2718831,00....
"Das Christentum geht vielen auf die Nerven" - Ein Interview mit Hans Küng auf den Seiten von DW vom 11.9.2007.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Man darf nicht mehr Glück verbrauchen, als man erzeugt.
  > Glenn Close
> RSS Feed
  > Hilfe
Wer verfasste "Ein Stück Himmel"?
  Janina David
  Wim Wenders
  Judith Kerr
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße