Kalenderblatt dw.com
Pinchas Zukerman 1948: Pinchas Zukerman Ginger Rogers 1911: Ginger Rogers
Trygve Lie 1896: Trygve Lie Roald Amundsen 1872: Roald Amundsen
Mary Baker Eddy 1821: Mary Baker Eddy Sir Joshua Reynolds 1723: Sir Joshua Reynolds
Andrea del Sarto 1486: Andrea del Sarto
16.7.1911: Ginger Rogers (†25.4.1995)
Eigentlich Virginia Katherine McMath, US-amerikanische Tänzerin und Schauspielerin. Rogers, die bereits im Kindesalter in Revuen auftrat, gab 1929 ihr Broadway-Debüt in dem Musical "Top Speed". Nach Auftritten in "Girl Crazy" von George Gershwin in den Jahren 1930 und 1931 zog sie nach Hollywood. Ihren Durchbruch schaffte sie 1933 an der Seite von Fred Astaire in der Komödie "Flying down to Rio". Aufgrund des großen Erfolgs des Streifens drehten die beiden neun weitere gemeinsame Filme. Obwohl sie für ihre tänzerischen Einlagen bekannt war, wollte Rogers auch ihr schauspielerisches Talent zeigen. Für ihre Hauptrolle in dem Film "Kitty Foyle" wurde sie 1940 mit einem "Oscar" ausgezeichnet.
www.reelclassics.com/Actresses/Ginger/gi...
Biografie der Schauspielerin auf den Seiten von "Reelclassics".
(Englisch)
www.shoestring.org/mmi_revs/ginger-roger...
Würdigung der Schauspielerin bei "Movie Magazine International".
(Englisch)
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Seit meiner Kindheit träume ich davon, den Nordpol zu erreichen, nun stehe ich auf dem Südpol.
  > Roald Amundsen
> RSS Feed
  > Hilfe
Wer war der erste offiziell ernannte Generalsekretär der Vereinten Nationen?
  Trygve Lie
  Javier Pérez de Cuéllar
  Boutros Boutros-Ghali
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße