Kalenderblatt dw.com
Yves Saint Laurent 1936: Yves Saint Laurent Ernst Jandl 1925: Ernst Jandl
Artur Brauner 1918: Artur Brauner Anne Hébert 1916: Anne Hébert
Walther Gerlach 1889: Walther Gerlach Herman Melville 1819: Herman Melville
Lorenz Oken 1779: Lorenz Oken Jean Baptiste de Monet Lamarck 1744: Jean Baptiste de Monet Lamarck
1.8.1936: Yves Saint Laurent (†1.7.2008)
Französischer Modeschöpfer. Wie kaum ein anderer hat Saint Laurent die Entwicklung der Damenmode geprägt. Er erfand den Hosenanzug oder den Smoking für Frauen. Der in Algerien geborenen Saint Laurent kam im Alter von 17 Jahren nach Paris. Er verdiente sich seine Sporen als Assistent von Christian Dior, dem er nach dessen Tod 1957 nachfolgte. Schon seine erste Kollektion 1958 wurde ein großer Erfolg: Mit einer "Trapez"-Linie stellte der Modeschöpfer sich damals gegen den üblichen Look der weiblichen Wespentaille. Drei Jahre später gründete er mit Pierre Bergé sein eigenes Modehaus. Aus der Zusammenarbeit des schöpferischen Saint Laurent mit dem Manager Bergé entstand bald ein globales Imperium. Die Initialen YSL gehören bis heute zu den Topmarken der Luxusindustrie. Seinen Abschied nahm Saint Laurent im Jahr 2002 mit einer 40 Jahre zurückreichenden Retrospektive im Centre Georges Pompidou in Paris. Seitdem lebte er fast völlig zurückgezogen. Sein Modehaus gibt es nicht mehr, die Marke "Yves Saint Laurent" aber besteht weiterhin. Sie gehört jetzt zu Gucci.
www.yslonline.com/...
Die offizielle Homepage von Yves Saint-Laurent.
(Englisch, Französisch)
einestages.spiegel.de/static/topicalbumb...
Ein Nachruf auf Yves Saint Laurent auf den Seiten von "einestages.de".
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Manche meinen lechts und rinks kann man nicht velwechsern werch ein Illtum.
  > Ernst Jandl
> RSS Feed
  > Hilfe
Welcher österreichische Schriftsteller erhielt 1984 den Georg-Büchner-Preis?
  H.C. Artmann
  Gerhard Rühm
  Ernst Jandl