Kalenderblatt dw.com
Pete Sampras 1971: Pete Sampras Sirikit 1932: Sirikit
Mohammed Zia ul-Haq 1924: Mohammed Zia ul-Haq Erwin Schrödinger 1887: Erwin Schrödinger
Cecil B. DeMille 1881: Cecil B. DeMille Colmar Freiherr von der Goltz 1843: Colmar Freiherr von der Goltz
Christoph Wilhelm Hufeland 1762: Christoph Wilhelm Hufeland Konrad Ekhof 1720: Konrad Ekhof
12.8.1971: Pete Sampras
US-amerikanischer Tennisspieler. Das Talent des in Washington D.C. geborenen Sampras wurde schon früh erkannt und gefördert. Der Durchbruch gelang Sampras 1990, als er als jüngster Tennisspieler die US-Open in Flushing Meadows gewann. In den 1990er Jahren wurde er zu einer der bestimmenden Größen im internationalen Tennis. Von 1993 bis 1998 war er die Nummer eins der Weltrangliste. Insgesamt siegte er bei 13 Grand-Slam-Turnieren, darunter sieben Mal bei dem renommierten Turnier in Wimbledon. Die French Open in Paris sind das einzige große Turnier, das Sampras noch nicht gewinnen konnte. Seit Oktober 2000 ist Sampras mit der US-Schauspielerin Bridget Wilson verheiratet.
www.petesampras.com/...
Die offizielle Seite von Pete Sampras.
(Englisch)
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Ich bin immer noch langweilig, lasst uns das nicht vergessen.
  > Pete Sampras
> RSS Feed
  > Hilfe
Wo wurde die erste Zahnradbahn der Welt in Betrieb genommen?
  In der Schweiz
  In Deutschland
  In England
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße