Kalenderblatt dw.com
Montgomery Clift 1920: Montgomery Clift Rita Hayworth 1918: Rita Hayworth
Arthur Miller 1915: Arthur Miller Johannes Paul I. 1912: Johannes Paul I.
A. S. Neill 1883: A. S. Neill Emanuel Geibel 1815: Emanuel Geibel
Georg Büchner 1813: Georg Büchner
17.10.1915: Arthur Miller (†10.2.2005)
US-amerikanischer Schriftsteller und Dramatiker. In seinen sozialkritischen Werken, in denen sich der einzelne im Konflikt zwischen Selbstbehauptung und den gesellschaftlichen Ansprüchen befindet und Schuld auf sich geladen hat, befasst sich Miller mit der Frage nach Verantwortung, Gewissen und Identität. Mit dem Mittel der Anklage und der Rechtfertigung versucht Miller, die Lebenslügen seiner dramatischen Figuren zu enthüllen und somit auch die Fiktionalität und den Mythos der US-amerikanischen Gesellschaft im 20. Jahrhundert gründlich zu hinterfragen. "Tod eines Handlungsreisenden" (1949) und "Hexenjagd" (1953) gehören zu den Klassikern des modernen US-amerikanischen Theaters.
www.ibiblio.org/miller/...
Homepage der "Arthur Miller Society" mit ausführlichen Informationen über den Schriftsteller.
(Englisch)
www.kirjasto.sci.fi/amiller.htm...
Eine Seite zu Leben und Werk Arthur Millers.
(Englisch)
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Das Leben ist eine Nuss. Sie lässt sich zwischen zwei weichen Kissen nicht knacken.
  > Arthur Miller
> RSS Feed
  > Hilfe
Welcher Papst war nur 34 Tage im Amt?
  Johannes XXIII.
  Johannes Paul I.
  Johannes Paul II.
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße