Kalenderblatt dw.com
James Jones 1921: James Jones Julius Hackethal 1921: Julius Hackethal
Robert Musil 1880: Robert Musil John Philip Sousa 1854: John Philip Sousa
Jonas Lie 1833: Jonas Lie Adolphe Sax 1814: Adolphe Sax
Alois Senefelder 1771: Alois Senefelder Agrippina die Jüngere 15: Agrippina die Jüngere
6.11.1921: Julius Hackethal (†17.10.1997)
Deutscher Mediziner. Julius Hackethal geriet erstmals in den 1960er Jahren in die Schlagzeilen, als er seinen Berufskollegen Kunstfehler vorwarf. Nach vielen Jahren als Chefarzt gründete er 1981 am Chiemsee eine eigene Klinik, in der er alternative Behandlungsmethoden gegen Krebs entwickelte, die von der Schulmedizin jedoch nie anerkannt wurden. 1984 entfachte Hackethal eine Debatte um die Sterbehilfe, als er einer unheilbar kranken Frau Zyankali für den Selbstmord beschaffte. Er schrieb mehrere medizinkritische Bücher ("Auf Messers Schneide", 1976, "Keine Angst vor Krebs", 1978, "Humanes Sterben", 1988). 1997 erlag Julius Hackethal einem Lungenkrebsleiden.
www.onmeda.de/lexika/persoenlichkeiten/h...
"Onmeda.de" mit einem Beitrag zu dem umstrittenen Mediziner.
www.zeit.de/archiv/1986/11/Zt19860307_09...
Der Artikel "Wo Hackethal sich irrt" aus "DIE ZEIT" 11/1986.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Man ist nie so sehr bei sich, als wenn man sich verliert.
  > Robert Musil
> RSS Feed
  > Hilfe
In welchem Jahr wurde das Saxophon patentiert?
  1879
  1846
  1812
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße