Kalenderblatt dw.com
Joy Fleming 1944: Joy Fleming Daniel Barenboim 1942: Daniel Barenboim
Wolf Biermann 1936: Wolf Biermann Claus Graf Schenk von Stauffenberg 1907: Claus Graf Schenk von Stauffenberg
Gerhart Hauptmann 1862: Gerhart Hauptmann Johann Kaspar Lavater 1741: Johann Kaspar Lavater
William Pitt d.Ä. 1708: William Pitt d.Ä.
15.11.1936: Wolf Biermann
Deutscher Lyriker und Liedermacher. Biermann wurde in Hamburg geboren, übersiedelte aber 1953 in die DDR. Er war Regieassistent am Berliner Ensemble, Hanns Eisler förderte seine ersten Versuche als Komponist und Texter. Biermann geriet in den 1960er Jahren in Konflikt mit der SED und erhielt Auftritts-, Publikations- und Ausreiseverbot. Während einer Tournee durch die Bundesrepublik wurde er 1976 ausgebürgert, was zu einer heftigen Protest- und Ausreisewelle unter Künstlern der DDR führte. Im Dezember 1989 trat er in Leipzig und Berlin auf - die ersten Konzerte im Osten Deutschlands nach 25 Jahren. In den folgenden Monaten und Jahren sorgte er für einige Aufsehen erregende öffentliche Diskussionen, so um die Rolle der Stasi und der Oppositionsgruppen in der DDR.
www.kalenderblatt.de/index.php?what=thma...
Ein Eintrag zu Biermanns Ausbürgerung auf den Seiten von "kalenderblatt.de". Mit Audio und weiterführenden Links.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Die Wirklichkeit ist immer noch fantastischer als alle Fantasie.
  > Wolf Biermann
> RSS Feed
  > Hilfe
In welchem Jahr erhielt Gerhart Hauptmann den Nobelpreis für Literatur?
  1912
  1922
  1908
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße