Kalenderblatt dw.com
Beatrice Richter 1948: Beatrice Richter Otto Graf Lambsdorff 1926: Otto Graf Lambsdorff
Aziz Nesin 1915: Aziz Nesin Charlotte Bühler 1893: Charlotte Bühler
Johann Gustav Knut Wicksell 1851: Johann Gustav Knut Wicksell Ferdinand-Edouard Buisson 1841: Ferdinand-Edouard Buisson
John Fletcher 1579: John Fletcher
20.12.1926: Otto Graf Lambsdorff (†5.12.2009)
Eigentlich Otto Friedrich Wilhelm von der Wenge Graf Lambsdorff, deutscher Politiker. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Köln und Bonn sowie der Promotion arbeitete er bis 1971 im Kreditgewerbe. Von 1972 bis 1998 saß er für die FDP, der er schon 1951 beigetreten war, im Bundestag. 1977 übernahm er das Amt des Wirtschaftsministers in der sozial-liberalen Koalition unter Bundeskanzler Helmut Schmidt. 1982 war Lambsdorff maßgeblich am Koalitionswechsel seiner Partei von der SPD zur CDU beteiligt. 1984 trat er als Wirtschaftsminister zurück, da die Justizbehörden Anklage wegen Bestechlichkeit gegen ihn erhoben hatten. Drei Jahre später wurde er wegen Steuerhinterziehung und Beihilfe zu einer Geldstrafe verurteilt. 1999 wurde Lambsdorff als Verhandlungsführer für die Entschädigung von NS-Zwangsarbeitern ernannt.
www.liberale.de/...
Die Seite der FDP.
www.dw.com/dw/article/0,,4971407,00.html...
Die Seiten von dw.com mit einem Nachruf auf Otto Graf Lambsdorff.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Der deutsche Bundestag ist mal voller und mal leerer, aber immer mal voll Lehrer.
  > Otto Graf Lambsdorff
> RSS Feed
  > Hilfe
Welcher US-Präsident befahl 1989 den Einmarsch in Panama?
  Ronald Reagan
  George Bush
  Jimmy Carter