Kalenderblatt dw.com
Franck Riboud 1955: Franck Riboud Gwyneth Jones 1936: Gwyneth Jones
Albert Camus 1913: Albert Camus Konrad Lorenz 1903: Konrad Lorenz
Leo Dawidowitsch Trotzki 1879: Leo Dawidowitsch Trotzki Marie Curie 1867: Marie Curie
Paul Lincke 1866: Paul Lincke Emil Heinrich du Bois-Reymond 1818: Emil Heinrich du Bois-Reymond
7.11.1903: Konrad Lorenz (†27.2.1989)
Österreichischer Verhaltensforscher und Tiersoziologe. Lorenz begründete mit seinen Tierbeobachtungen die moderne vergleichende Verhaltensforschung. Er ist besonders durch seine Studien über das Liebes- und Familienleben von Graugänsen bekannt geworden. Der Forscher suchte nach den gemeinsamen Wurzeln von Tier und Mensch. Begriffe wie "Trieb" und "Instinkt" konnten dabei geklärt werden. Lorenz war der Meinung, dass niemand anderes als der Mensch selbst für die künftige Entwicklung der Menschheit verantwortlich ist. Deshalb engagierte er sich auch entschieden für ein Leben im Gleichgewicht mit der Natur. Bekannt als "konsequent bis zum Starrsinn", initiierte er unter anderem ein Volksbegehren gegen ein Kraftwerk im Landschaftsschutzgebiet der Hainburger Auen. 1973 erhielt Lorenz für seine Forschungen den Nobelpreis für Medizin.
nobelprize.org/nobel_prizes/medicine/lau...
Biografie von Konrad Lorenz aus dem "Nobel e-Museum", einer virtuellen Galerie der Nobelpreisträger.
(Englisch)
www.kli.ac.at/...
Website des Konrad-Lorenz-Instituts in Altenberg/Österreich.
(Englisch)
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Die Grausamkeit empört, aber die Dummheit entmutigt.
  > Albert Camus
> RSS Feed
  > Hilfe
Welches chemische Element entdeckte Marie Curie?
  Helium
  Uran
  Radium
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße