Kalenderblatt dw.com
Florence Griffith-Joyner 1959: Florence Griffith-Joyner Frank Zappa 1940: Frank Zappa
Jane Fonda 1937: Jane Fonda Heinrich Böll 1917: Heinrich Böll
Josef Stalin 1879: Josef Stalin Benjamin Disraeli 1804: Benjamin Disraeli
Leopold von Ranke 1795: Leopold von Ranke
21.12.1917: Heinrich Böll (†16.7.1985)
Deutscher Schriftsteller. Böll gehört zu den meist gelesenen deutschen Autoren der Gegenwart. Für sein Werk wurde er 1972, als erster deutscher Schriftsteller nach Thomas Mann, mit dem Nobelpreis für Literatur geehrt. In seinen Büchern schildert Böll den Alltag während und nach Ende des Zweiten Weltkriegs. Im Mittelpunkt seines Werks steht dabei die Auseinandersetzung des Individuums mit der Frage der Schuld und Verantwortung. Zu seinen bekanntesten Werken gehören "Der Zug war pünktlich" (1949), "Billiard um halb Zehn" (1959) und "Ansichten eines Clowns" (1963). Mehrere seiner Werken wurden erfolgreich verfilmt, darunter "Die verlorene Ehre der Katharina Blum" von Volker Schlöndorff. Neben seiner Tätigkeit als Schriftsteller engagierte sich Böll auch politisch. Als Pazifist protestierte er Anfang der Achtziger Jahre gegen die Nachrüstung und unterstützte die neue Partei "Die Grünen".
nobelprize.org/literature/laureates/1972...
Autobiografie Bölls auf den Seiten der schwedischen Nobel-Stiftung.
(Englisch)
www.boell.de/...
Homepage der Heinrich-Böll-Stiftung.
(Deutsch, Englisch)
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Jeder Mann hat ernsthafte Absichten, wenn man sich die Mühe macht, sie ihm beizubringen.
  > Jane Fonda
> RSS Feed
  > Hilfe
Welcher Schauspieler wurde durch den Film "Die Reifeprüfung" bekannt?
  Dustin Hoffman
  Robert Redford
  Robert de Niro
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße