Kalenderblatt dw.com
Heidemarie Wieczorek-Zeul 1942: Heidemarie Wieczorek-Zeul Coleman Bean Hawkins 1904: Coleman Bean Hawkins
René Magritte 1898: René Magritte Gustav Radbruch 1878: Gustav Radbruch
Benedict XV. 1851: Benedict XV. Friedrich Schleiermacher 1768: Friedrich Schleiermacher
Voltaire 1694: Voltaire
21.11.1898: René Magritte (†15.8.1967)
Belgischer Maler. Magritte verknüpfte in seinen Bildern unterschiedliche Ebenen der Wirklichkeit mit ungewöhnlichen Farben und gab ihnen bewusst mehrdeutige Titel. Seine Arbeiten wirkten auf diese Weise surreal und stellten somit die Wirklichkeit in Frage. Seinen Lebensunterhalt verdiente er mit Plakat- und Reklameentwürfen. Er veröffentlichte seine "Aphorismen" und gab mit anderen Surrealisten bzw. Dadaisten wie Arp, Picabia, Schwitters, Tzara und Man Ray die Zeitschrift "Marie" heraus. Typische und berühmte Werke, in denen Reales und Irreales aufeinandertreffen, sind etwa "Die Riesin" (1929/30) oder "Dies ist keine Pfeife".
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Zufall ist ein Wort ohne Sinn; nichts kann ohne Ursache existieren.
  > Voltaire
> RSS Feed
  > Hilfe
Welches Instrument spielte "Harpo" in den Filmen der Marx-Brothers?
  Harfe
  Cello
  Geige