Kalenderblatt dw.com
Gunda Röstel 1962: Gunda Röstel Dieter Schulte 1940: Dieter Schulte
Roland Petit 1924: Roland Petit Marie-Elisabeth  Klee 1922: Marie-Elisabeth Klee
Karl Friedrich Bonhoeffer 1899: Karl Friedrich Bonhoeffer Reinhold Burger 1866: Reinhold Burger
Wilhelm Wien 1846: Wilhelm Wien Philipp Jakob Spener 1635: Philipp Jakob Spener
13.1.1899: Karl Friedrich Bonhoeffer (†15.5.1957)
Deutscher Chemiker. Er wurde in Breslau als Sohn des Professors der Psychiatrie und Neurologie Dr. Karl Bonhoeffer geboren. Er war ein Bruder des Pastors Dietrich Bonhoeffer, der nach dem 20. Juli 1944 hingerichtet wurde. Zusammen mit Paul Harteck gelang Karl Friedrich Bonhoeffer die Zerlegung von Wasserstoff, er benannte die beiden gefundenen Bestandteile Para-Wasserstoff und Ortho-Wasserstoff. 1949 wurde Bonhoeffer Leiter des Max-Planck-Instituts für Physikalische Chemie in Göttingen. Besondere Erfolge erzielte er in den Bereichen der Fotochemie, der Elektrochemie, Reaktionskinetik sowie der Nervenphysiologie. Er starb im Alter von 58 Jahren in Göttingen.
www.mpibpc.gwdg.de/...
Homepage des Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie (Karl-Friedrich-Bonhoeffer-Institut) in Göttingen.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Wenn der Himmel einstürzt, sind alle Spatzen tot.
  > Dieter Schulte
> RSS Feed
  > Hilfe
Wer choreografierte ein Ballett zu Heinrich Manns Roman "Professor Unrat"?
  John Neumeier
  Roland Petit
  Peter Schaufuss