Kalenderblatt dw.com
Falco 1957: Falco John Frankenheimer 1930: John Frankenheimer
Lee Marvin 1924: Lee Marvin Wladyslaw Bartoszewski 1922: Wladyslaw Bartoszewski
Carson McCullers 1917: Carson McCullers Gabriele Münter 1877: Gabriele Münter
Constantin Brancusi 1876: Constantin Brancusi
19.2.1957: Falco (†8.2.1998)
Eigentlich Johann Hölzel, österreichischer Popsänger. Geliebt und gehasst für seine Hits "Der Kommissar" (1982), "Rock Me Amadeus" (1985) oder "Jeanny" (1985) führte Falco in den späten 1980er Jahren ein Leben im Exzess. Viele Berg- und Talfahrten lagen auf dem Weg des "neuen Mozart", der 1995 mit der Technosingle "Mutter, der Mann mit dem Koks ist da" seinen Comeback-Hit landete. Zu seinem Sprachstil gehörte die Vermischung des Wiener "Schmäh" mit Englisch. 1996 floh er vor den Wiener Medien und emigrierte in die Dominikanische Republik. Während der Arbeiten an seinem Album, das posthum unter dem Titel "Out of the Dark" veröffentlicht wurde, starb Falco bei einem Autounfall.
de.wikipedia.org/wiki/Falco...
Die Seiten von "Wikipedia.de" mit einem Eintrag zu Falco.
www.emotional.de/falco.html...
Eine Falco-Fanpage.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Das Herz ist ein einsamer Jäger.
  > Carson McCullers
> RSS Feed
  > Hilfe
Wofür traten die Suffragetten ein?
  Rauchverbot in Speiselokalen
  Gleichberechtigung von Mann und Frau
  Recht auf Meinungsfreiheit