Kalenderblatt dw.com
Brian Jones 1942: Brian Jones Erika Pluhar 1939: Erika Pluhar
Peter Brian Medawar 1915: Peter Brian Medawar Linus Carl Pauling 1901: Linus Carl Pauling
Waslaw Nijinskij 1890: Waslaw Nijinskij Berthold Auerbach 1812: Berthold Auerbach
Michel Eyquem de Montaigne 1533: Michel Eyquem de Montaigne
28.2.1939: Erika Pluhar
Österreichische Schauspielerin, Chansonsängerin und Autorin. Seit ihrer Ausbildung am Max-Reinhardt-Seminar war sie Mitglied des Ensembles des Wiener Burgtheaters. Hier feierte sie grandiose Triumphe und brillierte durch ihr ausgesprochen breitgefächertes Repertoire. Einem breiteren Publikum wurde sie mit Helmut Käutners Film "Bel Ami" (1968) bekannt, dem in den 1970er Jahren eine Reihe weiterer Filme folgte. Mit 30 Jahren begann Erika Pluhar eine zweite künstlerische Laufbahn als Sängerin. 1981 erschien ihr erstes Buch "Aus Tagebüchern". Seitdem veröffentlicht sie zumeist autobiografisch angelegte Romane und Lyrikbände und sieht sich in erster Linie als Autorin. An ihrem 60. Geburtstag verabschiedete sich Erika Pluhar mit Maxim Gorkis Stück "Kinder der Sonne" offiziell von der Bühne.
members.aon.at/erikapluhar/...
Homepage von Erika Pluhar mit Biografie.
www.radiobremen.de/tv/hoechstpersoenlich...
Artikel zu Erika Pluhar anlässlich ihres 60. Geburtstages.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Wunschloses Glück gibt es nicht. Das Glück liegt im Wünschen.
  > Erika Pluhar
> RSS Feed
  > Hilfe
Welchen Beruf übte Waslaw Nijinskij aus?
  Balletttänzer
  Politiker
  Physiker