Kalenderblatt dw.com
Sophie Marceau 1966: Sophie Marceau Dani Levy 1957: Dani Levy
Danny De Vito 1944: Danny De Vito Anton Sailer 1935: Anton Sailer
Stanley Cohen 1922: Stanley Cohen Bernard Law Montgomery 1887: Bernard Law Montgomery
Vespasian 9: Vespasian
17.11.1966: Sophie Marceau
Eigentlich Sophie Maupu, französische Filmschauspielerin. Sophie Marceau ging noch zur Schule, als sie 1982 mit "La Boum" ("Die Fete") Zuschauerrekorde in ganz Europa einspielte. Mädchen aus aller Welt überhäuften die 13-jährige mit Fanpost. Drei Jahre später sorgte sie mit "L'amour braque" und dessen freizügigen Liebesszenen für einen landesweiten Skandal in Frankreich. Das "pornografische und obszöne" Werk gehöre auf den Index, forderte ein Teil des aufgebrachten Publikums. 1990 drehte Marceau erstmals in Hollywood, fünf Jahre später spielte sie an der Seite von Mel Gibson die Hauptrolle in "Braveheart". Sophie Marceau ist auch als Theaterschauspielerin erfolgreich, so erhielt sie 1991 für ihre Interpretation der "Eurydice" im gleichnamigen Stück von Jean Anouilh den Prix Molière.
www.prisma-online.de/tv/person.html?pid=...
"prisma-online" mit einem Eintrag zu Sophie Marceau.
www.fortunecity.com/lavender/foxybrown/4...
Fanpage zu Sophie Marceau.
(Englisch)
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Geld stinkt nicht.
  > Vespasian
> RSS Feed
  > Hilfe
In welchem Land wurde die "Europabrücke" 1963 eingeweiht?
  Schweden (Verbindung nach Dänemark)
  Spanien
  Österreich
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße