Kalenderblatt dw.com
Robert Gernhardt 1937: Robert Gernhardt Curd Jürgens 1915: Curd Jürgens
Werner von Siemens 1816: Werner von Siemens Heinrich Heine 1797: Heinrich Heine
Johann Wolfgang Döbereiner 1780: Johann Wolfgang Döbereiner Heinrich IV. 1553: Heinrich IV.
Maria von Burgund 1457: Maria von Burgund
13.12.1457: Maria von Burgund (†27.3.1482)
Herzogin von Burgund. Die in Brüssel geborene Maria von Burgund war die Erbtochter von Karl dem Kühnen und Isabella von Bourbon. Sie vermählte sich 1477 mit Maximilian von Österreich, dem späteren Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Maximilian I. Durch diese Verbindung fiel der Großteil der burgundischen Ländereien an die Habsburger. Die Heirat schuf die Grundlage für die Auseinandersetzungen zwischen Österreich und Frankreich um die Herrschaft in den niederländischen Gebieten. 1483 musste Maximilian I. im Vertrag von Arras zustimmen, dass Ludwig XI. von Frankreich die burgundischen Länder Franche-Comté und Artois erhielt. Maria starb bereits im Alter von 25 Jahren an den Folgen eines Reitunfalls.
www.bartleby.com/65/ma/MaryBurg.html...
Biografischer Artikel über Maria von Burgund in "The Columbia Encyclopedia".
(Englisch)
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Dort, wo man Bücher verbrennt, verbrennt man am Ende auch Menschen.
  > Heinrich Heine
> RSS Feed
  > Hilfe
Wer bekleidete als erste Frau das Amt der Bundestagspräsidentin?
  Jutta Limbach
  Rita Süssmuth
  Annemarie Renger
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße