Kalenderblatt dw.com
Glenn Close 1947: Glenn Close Philip Roth 1933: Philip Roth
Janina David 1930: Janina David Hans Küng 1928: Hans Küng
Hans Mayer 1907: Hans Mayer Albert Speer 1905: Albert Speer
Sir Walter Norman Haworth 1883: Sir Walter Norman Haworth
19.3.1947: Glenn Close
US-amerikanische Schauspielerin. Glenn Close zählt zu den angesehensten und erfolgreichsten Schauspielerinnen in den USA. Nach einer Schauspiel-Ausbildung spielte sie zunächst an verschiedenen On- und Off-Broadway-Theatern. Ihre erste Filmrolle hatte sie 1982 in der John Irving-Verfilmung "Garp und wie er die Welt sah", für die sie gleich ihre erste Oscar-Nominierung erhielt. Es schlossen sich so erfolgreiche Filme wie "Eine verhängnisvolle Affäre" (1987) und "Gefährliche Liebschaften" (1988) an. 1993 stand Glenn Close gemeinsam mit Meryl Streep für die Verfilmung von Isabel Allendes Bestseller "Das Geisterhaus" vor der Kamera.
www.megspace.com/entertainment/ggordon/c...
Eine Fotogalerie von Glenn Close.
(Englisch)
www.prisma-online.de/tv/person.html?pid=...
Biografisches zu Glenn Close.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Man darf nicht mehr Glück verbrauchen, als man erzeugt.
  > Glenn Close
> RSS Feed
  > Hilfe
Wer verfasste "Ein Stück Himmel"?
  Wim Wenders
  Judith Kerr
  Janina David
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße