Kalenderblatt dw.com
Jörg Haider 1950: Jörg Haider Jacqueline du Pré 1945: Jacqueline du Pré
Angela Davis 1944: Angela Davis Paul Newman 1925: Paul Newman
Nicolae Ceausescu 1918: Nicolae Ceausescu Otto Kässbohrer 1904: Otto Kässbohrer
Achim von Arnim 1781: Achim von Arnim Claude Adrien Helvétius 1715: Claude Adrien Helvétius
26.1.1715: Claude Adrien Helvétius (†26.12.1771)
Französischer Philosoph. In der Nachfolge wegweisender Philosophen wie Hobbes und Descartes begriff Helvétius den Menschen als ein maschinelles Räderwerk, das durch Wünsche und Empfindungen angetrieben wird. Sein Hauptwerk "Vom Geist" ("De l'Esprit", 1758) wurde als staats- und religionsfeindlich erachtet, öffentlich verbrannt und der Druck vom König offiziell verboten. In der utopischen Schrift entwirft Helvétius einen idealen Staat, in dem öffentliche und private Interessen gleich sind. Helvétius arbeitete auch, neben Rousseau, Voltaire und Condillac, unter der Leitung von Diderot an der "Encyclopédie ou Dictionnaire raisonné des sciences, des arts et des métiers" (1751-1772) mit. Sie gilt als Durchbruch der französischen Aufklärung.
www.utm.edu/research/iep/h/helvetiu.htm...
Kurzer Eintrag in der "Internet Encyclopedia of Philosophy".
(Englisch)
en.wikipedia.org/wiki/Claude_Adrien_Helv...
Ein Eintrag zu Helvétius auf den Seiten von "Wikipedia".
(Englisch)
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Der Glaube an Vorurteile gilt in der Welt als gesunder Menschenverstand.
  > Claude Adrien Helvétius
> RSS Feed
  > Hilfe
Wie viele Pfadfinder sind heute weltweit organisiert?
  25 Millionen
  15 Millionen
  5 Millionen
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße