Kalenderblatt dw.com
Gotthilf Fischer 1928: Gotthilf Fischer Paul Bocuse 1926: Paul Bocuse
Joseph L. Mankiewicz 1909: Joseph L. Mankiewicz Else Lasker-Schüler 1869: Else Lasker-Schüler
Thomas Alva Edison 1847: Thomas Alva Edison Karoline von Günderode 1780: Karoline von Günderode
Bernard le Bovier de Fontenelle 1657: Bernard le Bovier de Fontenelle
11.2.1926: Paul Bocuse
Französischer Meisterkoch und Galionsfigur der "Nouvelle Cuisine". Schon Paul Bocuses Vorfahren waren große Köche, die bei Lyon, in Collonges-au-Mont-d'Or, seit dem 17. Jahrhundert ihre Kochkunst von den Vätern auf die Söhne vererbten. Bocuse propagierte mit einer neuen Küche, der "Nouvelle Cuisine", die einfache Zubereitung frischer Produkte zu wohlschmeckenden, kalorienarmen Gerichten. 1961 wurde er als "Meilleur Ouvrier de France" mit einem der großen Orden seines Landes ausgezeichnet. Im selben Jahr erhielt der Meisterkoch seinen ersten Michelin-Stern, dem bis 1965 noch zwei weitere folgten. 1987 rief er den ersten weltweiten Kochwettbewerb, den "Bocuse d'Or", ins Leben und wurde zum Offizier der Ehrenlegion ernannt. Seine "Auberge de Collonge Paul Bocuse" gilt als eines der besten Restaurants der Welt.
www.bocuse.fr/...
Biografie des Starkochs Paul Bocuse auf seiner offiziellen Homepage.
(Englisch, Französisch)
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Der Mensch, das sonderbare Wesen: mit den Füßen im Schlamm, mit dem Kopf in den Sternen.
  > Else Lasker-Schüler
> RSS Feed
  > Hilfe
Wie heißt Else Lasker-Schülers Lyrikband von 1943?
  "Mein blaues Klavier"
  "Alle meine Farben"
  "Mein grünes Sofa"
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße