Kalenderblatt dw.com
John Waters 1946: John Waters Jack Nicholson 1937: Jack Nicholson
Dieter Kronzucker 1936: Dieter Kronzucker Harald Leipnitz 1926: Harald Leipnitz
Yehudi Menuhin 1916: Yehudi Menuhin J. R. Oppenheimer 1904: J. R. Oppenheimer
Wladimir I. Lenin 1870: Wladimir I. Lenin Isabella I. 1451: Isabella I.
22.4.1870: Wladimir I. Lenin (†21.1.1924)
Eigentlich Wladimir Iljitsch Uljanow, russischer und sowjetischer Politiker. Wladimir Iljitsch Lenin wurde in Simbirsk/Russland geboren. Er studierte Rechtswissenschaft. Lenin gründete den "Kampfbund zur Befreiung der Arbeiterklasse". Er wurde wegen seiner politischen Tätigkeit verhaftet und verbannt. 1912 wurden die "Bolschewiki" eine eigenständige Partei unter Führung Lenins. Sie übernahm am 25. Oktober 1917 in der "Oktoberrevolution" die Macht. Lenin wurde Vorsitzender im Rat der Volkskommissare und Regierungschef. Am 30. Dezember 1922 wurde auf seine Initiative die Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken (UdSSR) gegründet. In seinem Testament hatte Lenin der Partei geraten, Stalin, der 1922 das Amt des Generalsekretärs der Partei übernommen hatte, abzusetzen.
www.kalenderblatt.de/index.php?what=thma...
Die Seiten von "kalenderblatt.de" mit einem Artikel zu Lenins Tod. Mit Audio und weiterführenden Links.
www.dhm.de/lemo/html/biografien/LeninWla...
Die Website des "Deutschen Historischen Museums" bietet eine Lenin-Biografie.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Sage mir, wer dich lobt, und ich sage dir, worin dein Fehler besteht.
  > Wladimir I. Lenin
> RSS Feed
  > Hilfe
Wann fanden in Athen die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit statt?
  1902
  1896
  1880
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße