Kalenderblatt dw.com
Doris Gercke 1937: Doris Gercke Juliette Gréco 1927: Juliette Gréco
Pu Yi 1906: Pu Yi Sinclair Lewis 1885: Sinclair Lewis
Alfred Adler 1870: Alfred Adler Charles Dickens 1812: Charles Dickens
Thomas Morus 1478: Thomas Morus
7.2.1937: Doris Gercke
Deutsche Schriftstellerin. Nach einer Lehre im Verwaltungsbereich arbeitete sie zunächst als Sachbearbeiterin und von 1960 bis 1975 als Hausfrau. 1980 machte sie das Begabtenabitur und studierte Jura (Staatsexamen 1988/1989). Seit Ende der 1980er Jahren ist Gercke als freie Schriftstellerin tätig. Ihre Kriminalromane und Drehbücher spielen meist in einer Atmosphäre von Trostlosigkeit, alltäglicher Gewalt und Sexismus. Zu ihren bekanntesten Werken zählen die - auch verfilmten - Bella-Block-Romane, wie z. B. "Weinschröter, du musst hängen"(1988) und "Moskau, meine Liebe" (1989). Sie verfasste den Kinder-Krimi "Versteckt" (1995) und das Jugendbuch "Für eine Handvoll Dollar" (1998).
www.krimilexikon.de/gercke.htm...
Kurzbiografie und Werkverzeichnis der Autorin Doris Gercke auf der Homepage des "Lexikon der deutschen Krimi-Autoren".
www.luise-berlin.de/Lesezei/Blz99_04/tex...
Rezension von Doris Gerckes Roman "Der Tod ist in der Stadt" (1998) auf den Seiten der "Edition Luisenstadt".
7.2.1927: Juliette Gréco
Französische Sängerin und Schauspielerin. Ihre Karriere als Chansonsängerin begann 1949 mit weltbekannten Titeln wie "Si tu t'imagines..." und "L'Éternel feminin". Juliette Gréco gehörte dem Umfeld des französischen Existenzialismus an. Im Künstlerviertel St. Germain in Paris wurde Gréco Anfang der 1950er Jahre mit ihren melancholischen Liedern bekannt. Die Texte stammten zum Teil von Jean Paul Sartre und Albert Camus. Sie trat auch in zahlreichen Filmen auf, so in "Onkel Toms Hütte" (1965) und "The Night of the Generals" (1967). Nachdem es in den 1970er Jahren etwas ruhiger um sie geworden war, feierte sie nach Veröffentlichung ihrer Autobiografie "Jujube" (1982) ein Comeback. Mit ihrer Rückkehr auf die internationale Bühne in der 1990ern knüpfte sie an ihren eigentlich nie erloschenen Weltruhm an.
us.imdb.com/Name?Gr%E9co,+Juliette...
Filmografie der französischen Chansonette auf den Seiten der "Internet Movie Database".
(Englisch)
perso.orange.fr/juliette.greco/greco.htm...
Umfangreiche "Juliette-Gréco-Website".
(Englisch, Französisch)
7.2.1906: Pu Yi (†17.10.1967)
Als Xuantong Kaiser von China. Nach über 2000-jähriger Tradition chinesischen Kaisertums musste Pu Yi 1912 als letzter Kaiser von China abdanken. Diese Handlung wurde durch die chinesische Revolution forciert. Mit der Abdankung endete die 268 Jahre andauernde Herrschaft der Mandschu. Nachdem die Japaner die Mandschurei erobert hatten, wurde Pu Yi von 1932 bis 1945 Regent des Staates Mandschukuo. In der Nachkriegszeit wurde er von den Sowjets gefangen genommen, die ihn als Kriegsverbrecher für fünf Jahre nach Sibirien schickten. Er wurde 1950 an China ausgeliefert und dort zu 13 Jahren Gefängnis verurteilt. 1961 starb Pu Yi an Nierenkrebs.

www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laender...
Die Geschichte Chinas auf den Seiten des Auswärtigen Amtes dre Bundesrepublik Deutschland.
www.royalty.nu/Asia/China/PuYi.html...
Biografie des letzten chinesischen Kaisers.
(Englisch)
7.2.1885: Sinclair Lewis (†10.1.1951)
Eigentlich Harry Sinclair Lewis, US-amerikanischer Schriftsteller. Der Arztsohn Lewis studierte einige Zeit an der Yale University und wurde 1907 Journalist. Als Reporter, Tourist und Gelegenheitsarbeiter bereiste er die ganzen USA, immer auf der Suche nach Impressionen für seine Romane. "Main Street" (1920), die Satire auf eine Kleinstadt im mittleren Westen, machte ihn mit einem Schlag berühmt. 1922 folgte mit "Babbit" ein weiterer satirischer Roman, in dessen Mittelpunkt ein spießiger und konformistischer Immobilienmakler steht. Wegen seiner guten Beobachtungsgabe und seinem Gespür für die gesprochene Alltagsrede zählt Lewis zu den Hauptvertretern des kritischen Realismus. Er erhielt 1930 als erster Amerikaner den Nobelpreis für Literatur.
www.english.ilstu.edu/separry/sinclairle...
Informative und umfangreiche "Sinclair-Lewis-Website" mit Timeline, Biografie, großer Linksammlung und Bibliografie.
(Englisch)
nobelprize.org/literature/laureates/1930...
Autobiografie des Schriftstellers Lewis auf den offiziellen Seiten der Nobel-Gesellschaft.
(Englisch)
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Eine Frau, die pünktlich zum Rendezvous kommt, ist auch sonst nicht sehr zuverlässig.
  > Juliette Gréco
> RSS Feed
  > Hilfe
Wann wurde das Frauenwahlrecht in der Schweiz eingeführt?
  1952
  1971
  1923
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße