Kalenderblatt dw.com
Laura Dern 1967: Laura Dern Louise Arbour 1947: Louise Arbour
Dominique Georges Pire 1910: Dominique Georges Pire Maria Cebotari 1910: Maria Cebotari
Bertolt Brecht 1898: Bertolt Brecht Harold Macmillan 1894: Harold Macmillan
Boris Leonidowitsch Pasternak 1890: Boris Leonidowitsch Pasternak
10.2.1898: Bertolt Brecht (†14.8.1956)
Eigentlich Eugen Berthold Friedrich Brecht, deutscher Schriftsteller und Regisseur. Bertolt Brecht erregte mit dem Stück "Baal" (1923) erste Aufmerksamkeit. Sein bekanntestes Stück ist die Bearbeitung von John Gays "Beggar's Opera" (1728). Mit der "Dreigroschenoper" feierte der Stückeschreiber 1928 Premiere. Brecht begründete das epische Theater, das mit Verfremdungseffekten die Identifizierung mit den Figuren zu verhindern sucht. Ziel war es, durch Bewusstmachung von gesellschaftlichen Widersprüchen soziale und politische Veränderungen hervorzurufen. Bertolt Brecht floh 1933 ins skandinavische Exil, später in die USA. Dort wurde er 1947 vor das Kommitee für unamerikanische Tätigkeit des Kommunistenhassers McCarthy geladen und verhört. Der Autor verließ daraufhin die USA und ging in die DDR, die ihm beste Arbeitsmöglichkeiten bot. 1953 begrüßte Brecht die Niederschlagung des Arbeiteraufstandes vom 17. Juni zunächst, sich distanzierte sich aber dann von der Brutalität der Staatsorgane und der Sowjetarmee distanziert. Bertolt Brecht und sein Ensemble bezogen 1954 das Theater am Schiffbauerdamm in Berlin. Der Dichter starb an den Folgen eins Herzinfarktes und wurde auf dem Dorotheenstädtischen Friedhof in Berlin begraben.
www.dhm.de/lemo/html/biografien/BrechtBe...
Biografie des Dichters auf den Seiten des LeMO, dem "Lebendigen virtuellen Museum Online".
www.kalenderblatt.de/index.php?what=thma...
"kalenderblatt.de" mit dem Eintrag "1933: Bertolt Brecht flieht aus Deutschland". Mit Audio und weiterführenden Links.
10.2.1894: Harold Macmillan (†29.12.1986)
Britischer Politiker und Premierminister. Harold Macmillan, seit 1984 Earl of Stockton, war von 1957 bis 1963 Premierminister Großbritanniens. Er gehörte dem linken Flügel der Konservativen an. In seiner Funktion als Premierminster verstärkte Macmillan die staatliche Wirtschaftkontrolle mit dem Ziel einer Senkung der Arbeitslosigkeit. In seiner Amtszeit wurden nahezu alle britischen Kolonien in die Unabhängigkeit entlassen. Unter der Führung des Premierministers Harold Macmillan hatte das Vereinigte Königreich den Weg der vollständigen Intergration in die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) eingeschlagen. Dieses Ziel erreichte Macmillan nicht, weil Frankreich hiergegen sein Veto eingelegt hatte.
news.bbc.co.uk/onthisday/hi/dates/storie...
Ein Eintrag zum Tode Harold Macmillans auf den Seiten der britischen BBC.
(Englisch)
www.spartacus.schoolnet.co.uk/PRmacmilla...
Eine Biografie des Politikers.
(Englisch)
10.2.1890: Boris Leonidowitsch Pasternak (†30.5.1960)
Russischer Schriftsteller. Der Roman "Doktor Schiwago"(1957) brachte Boris Pasternak den Weltruhm. Allerdings wurde das Werk zunächst nur im westlichen Ausland veröffentlicht. Erst 1987 konnte der Roman auch in der Sowjetunion gedruckt werden. 1958 wurde Pasternak für seine frühe Lyrik und seine Arbeit in der Tradition der russischen Poesie der Nobelpreis für Literatur zuerkannt. Die Auszeichnung konnte der Autor aber aufgrund der offiziellen Kritik der Sowjetunion und der Weisung des Vorstandes des Sowjetischen Schriftstellerverbandes nicht annehmen. Als Themen liegen dem Roman "Doktor Schiwago", wie auch der Lyrik des Dichters, die Liebe als verwandelnde Kraft und das Künstlertum zugrunde.
nobelprize.org/literature/laureates/1958...
Ein Beitrag zu Boris Pasternak auf den Seiten der Nobel Foundation.
(Englisch)
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Charakter - das ist eine Zeitfrage.
  > Bertolt Brecht
> RSS Feed
  > Hilfe
Wer erhielt 1958 den Nobelpreis für Literatur?
  John Steinbeck
  Boris Pasternak
  Ernest Hemingway
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße