Kalenderblatt dw.com
Sarah Kirsch 1935: Sarah Kirsch Benedikt XVI. 1927: Benedikt XVI.
Peter Ustinov 1921: Peter Ustinov Charlie Chaplin 1889: Charlie Chaplin
Ernst Thälmann 1886: Ernst Thälmann Wilhelm Nestle 1865: Wilhelm Nestle
Sir John Franklin 1786: Sir John Franklin
16.4.1886: Ernst Thälmann (†18.8.1944)
Deutscher Politiker. Auf dem Ersten Parteitag der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD) am 30. Oktober 1925 wurde Ernst Thälmann zum Parteivorsitzenden gewählt. Während des Ersten Weltkriegs war er in die USPD und dann in die KPD eingetreten, für die er als Abgeordneter 1924 in den Reichstag zog. Im März 1925 wurde der ehemalige Transportarbeiter und Expedient als Kandidat der KPD für die Reichspräsidentenwahl aufgestellt. Bis 1932 teilten sich Hermann Remmele, Heinz Neumann und Ernst Thälmann die Parteiführung. Im Mai 1932 trat Thälmann wieder als Kandidat für die Reichspräsidentenwahl an. Am ersten Tag der nationalsozialistischen Herrschaft, am 30. Januar 1933, wurde Ernst Thälmann festgenommen und inhaftiert. Als ein Verfahren wegen fehlender Beweismittel eingestellt werden musste, wurde er der SS überstellt und 1944 im Konzentrationslager Buchenwald ermordet.
www.dhm.de/lemo/html/biografien/Thaelman...
Die Biografie von Ernst Thälmann auf den Seiten des "Deutschen Historischen Museums".
de.wikipedia.org/wiki/Ernst_Th%C3%A4lman...
Ein Eintrag zu Ernst Thälmann auf den Seiten von "Wikipedia".
16.4.1865: Wilhelm Nestle (†18.4.1959)
Deutscher Gräzist. Wilhelm Nestle war Schüler von Erwin Rhode, Ernst Curtius und Friedrich Paulsen und gilt als Nestor der deutschen Altphilologie. Als Professor in Tübingen widmete er sich der Philologie, der griechischen Sprache und Literatur, der Philosophie und Theologie. In seinen über 70 Publikationen stellte er die Besonderheiten der griechischen Religion und Philosophie dar. In seinen Untersuchungen, u.a. in "Griechische Religiosität von Homer bis Pindar", "Grundriss der griechischen Philosophie", "Griechische Philosophen" (4 Bände) und "Vom Mythos zum Logos" (1940) entwickelte Nestle eine Geschichte der griechischen Denktradition. Dafür erhielt er von der Universität Heidelberg den "Kuno-Fischer-Preis". Sein Buch "Griechische Geistesgeschichte in ihrer Entfaltung vom mythischen zum rationalen Denken" (1944) wird als Summe seines umfassenden Werkes gesehen.
de.wikipedia.org/wiki/Griechische_Philos...
"Wikipedia" mit einem Eintrag zur Philosophie der Antike.
16.4.1786: Sir John Franklin (†11.6.1847)
Britischer Admiral und Polarforscher. Franklin reiste 1818 zum ersten Mal in die Arktis. Eine zweite Expedition unternahm er von 1819 bis 1822 und leitete von 1825 bis 1827 die Landexpeditionen im Polargebiet. 1845 brach er mit den beiden Schiffen "Erebus" und "Terror" auf, um die Nordwestpassage, die Durchfahrt vom Atlantik zum Pazifik nördlich des nordamerikanischen Festlandes zu suchen. 1846 wurden die Schiffe völlig von Eis eingeschlossen und alle Besatzungsmitglieder starben. Die Tagebuchaufzeichnungen von Franklin sowie Teile der Ausrüstung wurden später geborgen. Die Nordwestpassage wurde von einer Expedition zwischen 1850 und 1853 erstmals von Westen nach Osten befahren. Amundsen durchfuhr die Passage von 1903 bis 1906. Erst in den 1940er Jahren befuhr Larsen die Strecke in beide Richtungen.
www.cronab.demon.co.uk/frank.htm...
Die Website bietet eine Biografie des Forschers und informiert über die Geschichte der Expedition zur Nordwestpassage.
(Englisch)
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Wer auf der Stelle tritt, kann nur Sauerkraut fabrizieren.
  > Peter Ustinov
> RSS Feed
  > Hilfe
Wer verfasste das Kinderbuch "Alice im Wunderland"?
  Hans Christian Andersen
  Astrid Lindgren
  Lewis Carroll