Kalenderblatt dw.com
Milla Jovovich 1975: Milla Jovovich Klaus Kinkel 1936: Klaus Kinkel
Armin Mueller-Stahl 1930: Armin Mueller-Stahl Willard Frank Libby 1908: Willard Frank Libby
Erskine Caldwell 1903: Erskine Caldwell Jules Alfred Huot de Goncourt 1830: Jules Alfred Huot de Goncourt
Ludwig van Beethoven 1770: Ludwig van Beethoven
17.12.1903: Erskine Caldwell (†11.4.1987)
US-amerikanischer Schriftsteller. Caldwell wurde insbesondere durch seine gesellschaftskritischen Romane über die Unterprivilegierten im ländlichen amerikanischen Süden bekannt. In seinen wichtigsten Werken "Tobacco Road" aus dem Jahr 1932 und "God´s Little Acre" (1933) beschreibt der in Georgia geborene Autor das Leben der Unterschicht in einer tragikomischen Mischung aus Gewalt und Sex, die sehr kontrovers aufgenommen wurde. Neben seinen Romanen veröffentlichte Caldwell gemeinsam mit seiner späteren Frau auch eine bebilderte Dokumentation über den Süden der USA mit dem Titel "You Have Seen Their Faces" (1937). Obwohl ihn William Faulkner als einen der besten modernen Schriftsteller der Vereinigten Staaten bezeichnete, wurden Cladwells spätere Erzählungen von der Literaturkritik zurückhaltend beurteilt.
id.mind.net/~fletch/...
Private Internet-Seite zu Erskine Caldwell.
(Englisch)
newnan.com/ec/...
Die Seite des Caldwell-Museums mit vielen weiterführenden Links.
(Englisch)
17.12.1830: Jules Alfred Huot de Goncourt (†20.6.1870)
Französischer Schriftsteller. Gemeinsam mit seinem Bruder Edmond veröffentlichte Jules zahlreiche Romane sowie Studien über die Kunst-, Gesellschafts- und Sittengeschichte des 18. Jahrhunderts. Ihre im bürgerlichen Milieu angesiedelten Erzählungen, in denen sie versuchten, die Wirklichkeit exakt zu rekonstruieren gelten als Vorläufer des Naturalismus. Mit ihrem 1864 veröffentlichten "Roman eines Dienstmädchens" prägten sie bereits vor Emile Zola die neue Gattung des literarischen Realismus. Auf Edmond geht zudem die Gründung der "Academie Goncourt" zurück, die jährlich einen Preis für das beste Werk eines französischen Schriftstellers verleiht.
www.academie-goncourt.fr/...
Homepage der "Académie Goncourt".
(Französisch)
www.freres-goncourt.fr/...
Internet-Seite über die Brüder Goncourt.
(Französisch)
17.12.1770: Ludwig van Beethoven (†26.3.1827)
Deutscher Komponist. Beethoven erhielt seinen ersten Unterricht im Klavier- und Geigenspiel von seinem Vater. 1787 ging er nach Wien, wo er Mozart kennen lernte und dessen Schüler wurde. Zudem wurde er ab 1790 auch von Haydn unterrichtet. Beethovens Frühwerke stehen, wie die seiner beiden Lehrer Mozart und Haydn, in der Tradition der Wiener Klassik. Ab Anfang des Neunzehnten Jahrhunderts entwickelte der Komponist dann seinen eigenen Stil. Dieser wird von der Experimentierfreudigkeit Beethovens mit traditionellen Gattungen wie Sinfonie, Sonate und Streichquartett geprägt und gilt als Bindeglied zwischen Wiener Klassik und Romantik. Zu seinen bekanntesten Werken zählen die neun Sinfonien, die Oper "Fidelio" und seine Klaviersonaten.
www.beethovenfest-bonn.de/...
Homepage des von seiner Heimatstadt Bonn veranstalteten Beethovenfests.
(Englisch, Französisch, Deutsch)
www.musikarchiv-online.de/klassik/komp/b...
Ein Werkverzeichnis Beethovens.
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Niemand auf der Welt bekommt soviel Dummes zu hören, wie Bilder in einem Museum.
  > Jules Alfred Huot de Goncourt
> RSS Feed
  > Hilfe
Wen löste Klaus Kinkel als Außenminister ab?
  Walter Scheel
  Volker Rühe
  Hans-Dietrich Genscher