Kalenderblatt dw.com
Richard Leakey 1944: Richard Leakey Rudi Carrell 1934: Rudi Carrell
Tankred Dorst 1925: Tankred Dorst Elisabeth Noelle-Neumann 1916: Elisabeth Noelle-Neumann
Edith Piaf 1915: Edith Piaf Gisèle Freund 1912: Gisèle Freund
Jean Genet 1910: Jean Genet Leonid Iljitsch Breschnew 1906: Leonid Iljitsch Breschnew
Gustav II. Adolf 1594: Gustav II. Adolf
19.12.1915: Edith Piaf (†11.10.1963)
Eigentlich Edith Giovanna Gassion, französische Chansonsängerin. Piaf zählt zu den international bekanntesten Interpretinnen des Chanson-Genres. Sie begann ihre Karriere als Straßensängerin in Paris, bevor sie von einem Cabaret-Besitzer entdeckt wurde und dann in verschiedenen Klubs auftrat. 1935 hatte sie ihre Theater-Premiere, die so erfolgreich verlief, dass sie anschließend Auftritte in den großen Konzerthäusern von Paris bekam. Eines ihrer bekanntesten Lieder ist "Non, je ne regrette rien". Zu ihrer Gesangsgruppe gehörten zeitweise auch spätere Stars wie Gilbert Becaud und Charles Aznavour, die von der Piaf gefördert wurden.
www.geocities.com/WestHollywood/3660/pia...
Private Seite zu Piaf, die unter anderem ihren Lebensweg detailliert nachzeichnet.
(Englisch)
www.edithpiaf.com/...
Eine umfangreiche Seite zu und über Edith Piaf.
(Englisch)
19.12.1912: Gisèle Freund (†31.3.2000)
Deutsch-französische Fotografin. Das Studium der Kunstsoziologie musste Gisèle Freund unterbrechen, da ihre Familie 1933 von Schöneberg nach Frankreich emigrierte. Um sich ihr Studium und ihren Lebensunterhalt in Paris zu verdienen, begann sie, für Zeitungen zu fotografieren. Sie arbeitete vornehmlich für Magazine wie "Life" und "Paris Match". 1938 verwendete sie als eine der ersten Fotografinnen Farbfilme und begann Menschen aufzunehmen. Bekannt geworden ist sie durch charakterisierende Portraitaufnahmen und Repräsentationsaufnahmen prominenter Personen, z.B. Virginia Wolf (1939), Francois Mitterrand (1981) oder durch aufsehenerregende Bildberichte wie ihre Reportage über Eva Péron. 1953 kehrte sie nach Paris zurück und arbeitete dort bis ins hohe Alter.
photography.about.com/library/weekly/aa0...
Ein Artikel über Gisèle Freund.
(Englisch)
www.frauennews.de/themen/portraits/gisel...
Ein Eintrag zu Gisèle Freund auf den Seiten von "frauennews"..
19.12.1910: Jean Genet (†15.4.1986)
Französischer Schriftsteller. Aus einer unehelichen Beziehung stammend begann Genet nach einer Kleinkriminellenkarriere und einem Aufenthalt in einer Erziehungsanstalt mit dem Schreiben. Sein erster Roman "Notre-Dames des Fleurs" entstand 1942 während seiner Zeit im Gefängnis wegen Diebstahls. Nachdem ihm 1948 wegen wiederholten Diebstahls eine lebenslange Haftstrafe drohte, setzten sich zahlreiche Schriftsteller für eine Begnadigung Genets ein, die der französische Präsident dann auch aussprach. Die Werke Genets spiegeln die existentialistische Haltung des Künstlers wider, der zu den Mitbegründern des "absurden Theaters" gehörte.
www.kirjasto.sci.fi/jgenet.htm...
Zu Leben und Werk Jean Genets.
(Englisch)
www.discoverfrance.net/France/Theatre/Ge...
Biografie des Schriftstellers auf den Internet-Seiten von "Discover France.net".
(Englisch)
19.12.1906: Leonid Iljitsch Breschnew (†10.11.1982)
Sowjetischer Politiker. Breschnew wurde 1957 Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees der KPdSU. Von 1960 bis 1964 stieg er zum Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets und damit formal zum Staatsoberhaupt der Sowjetunion auf. Nach der Entmachtung Chruschtschows im Oktober 1964 übernahm Breschnew das Amt des Ersten Sekretärs der KPdSU. Diesen Posten, und damit die politische Führung der Sowjetunion, übte er bis zu seinem Tod aus. Die Amtszeit Breschnews war insbesondere durch außenpolitische Ereignisse, wie die Niederschlagung des "Prager Frühlings" 1968 und den sowjetischen Einmarsch in Afghanistan im Jahr 1979, geprägt.

studyrussian.com/history/geschichte.html...
Eine Seite zur russischen Geschichte.
www.dhm.de/lemo/html/DasGeteilteDeutschl...
Darstellung der Niederschlagung des "Prager Frühlings" auf den Internet-Seiten des "Deutschen Historischen Museums".
1 |2 |3
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt so zu sehen, wie sie wirklich ist.
  > Jean Genet
> RSS Feed
  > Hilfe
Welcher der folgenden Romane wurde von Jean Genet verfasst?
  "Swanns Welt"
  "Der Fremde"
  "Querelle"
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße