Kalenderblatt dw.com
Michael Crichton 1942: Michael Crichton  Pelé 1940: Pelé
Edward Kienholz 1927: Edward Kienholz Johnny Carson 1925: Johnny Carson
Felix Bloch 1905: Felix Bloch Adalbert Stifter 1805: Adalbert Stifter
Albert Lortzing 1801: Albert Lortzing
23.10.1905: Felix Bloch (†10.9.1983)
US-amerikanischer Physiker. Bloch studierte in Zürich und Leipzig Mathematik und Physik. Er war an der Entwicklung der modernen Festkörperphysik beteiligt, widmete sich grundlegenden Problemen der Hochenergiephysik und befasste sich mit den magnetischen Eigenschaften von Atomkernen. Bloch gelang die Bestimmung der nach ihm benannten Bloch-Summe. Mit Hilfe dieser Summe lassen sich die Bandstruktur und die Energiespektren von Elektronen in einem idealen Kristall berechnen. Außer in Zürich arbeitete er in den Niederlanden und in Kopenhagen. 1933 emigrierte Bloch aus Deutschland in die Schweiz. 1934 siedelte er in die USA über und wurde Professor an der Stanford University. 1954/1955 war er der erste Generaldirektor des europäischen Kernforschungszentrums in Genf.
en.wikipedia.org/wiki/Felix_Bloch...
Biografie Blochs auf den Seiten von "Wikipedia".
(Englisch)
nobelprize.org/nobel_prizes/physics/laur...
Biografie des Nobelpreisträgers für Physik des Jahres 1952 Felix Bloch auf der Homepage der schwedischen Nobel Foundation.
(Englisch)
23.10.1805: Adalbert Stifter (†28.1.1868)
Österreichischer Schriftsteller und Maler. Stifter verdiente nach dem Studium in Wien seinen Lebensunterhalt als Privatlehrer und Maler. Als er 1848 zum Schulinspektor in Linz ernannt wurde, waren einige seiner Erzählungen wie "Brigitta", "Der Hochwald" und "Abdias" in einem sechsbändigen Werk unter dem Titel "Studien" erschienen. In diesen Werken setzten sich Stifters Grundthemen durch: die zarten, durch Leidenschaft gefährdeten Beziehungen zwischen jungen Menschen, die ethische Ertüchtigung in Ehe und Familie und die Natur als Offenbarung göttlicher Ordnung. Zu seinen späteren Werken gehören "Nachsommer" und das Romanwerk "Witiko".
gutenberg.spiegel.de/autoren/stifter.htm...
Die Website des Gutenberg-Projekts stellt Stifter vor und bietet Online-Versionen seiner Werke.
www.ub.fu-berlin.de/internetquellen/fach...
Eine Linksammlung zu Adalbert Stifter.
23.10.1801: Albert Lortzing (†21.1.1851)
Deutscher Opernkomponist, Schauspieler und Sänger. Lortzing war weitgehend Autodidakt und begann zu komponieren, während er mit einer Schauspieltruppe durch Deutschland reiste. Von 1833 bis 1844 war Lortzing Sänger und Schauspieler und von 1844 bis 1845 Theaterkapellmeister am Stadttheater Leipzig, im Jahr darauf Kapellmeister am Theater an der Wien. Erfolge erzielte er mit seinen komischen Opern "Zar und Zimmermann" (1837) und "Der Wildschütz" (1842), zu denen er selbst das Textbuch schrieb. Lortzing komponierte die Bühnenmusik zu Grabbes "Don Juan" (1829), die Opern "Undine" (1845) und "Der Waffenschmied" (1846).
www.hnh.com/composer/lortzing.htm...
Kurzbiografie von Lortzing mit zwei vorgestellten Aufnahmen aus seinen Werken.
www.giorgioproductions.com/Lortzing/...
Eine Webpage stellt Leben und Werk Lortzings vor.
(Englisch)
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Ich denke, dass Deutschland, Frankreich, Spanien, Holland und England im Halbfinale auf Brasilien treffen werden.
  >  Pelé
> RSS Feed
  > Hilfe
Wann stimmte die saarländische Bevölkerung über den Beitritt zur BRD ab?
  Am 23. Oktober 1955
  Am 2. Januar 1965
  Am 23. Oktober 1949
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße