Kalenderblatt dw.com
Hanna Schygulla 1943: Hanna Schygulla Ahmed Ben Bella 1916: Ahmed Ben Bella
Henri Nannen 1913: Henri Nannen Humphrey Bogart 1899: Humphrey Bogart
Alfred Kerr 1867: Alfred Kerr Charlotte von Stein 1742: Charlotte von Stein
Pius VI. 1717: Pius VI.
25.12.1867: Alfred Kerr (†12.10.1948)
Eigentlich Alfred Kempner, deutscher Schriftsteller und Theaterkritiker. Alfred Kerr hatte in seiner Tätigkeit als Theaterkritiker maßgeblichen Einfluss auf das literarische Leben seiner Zeit und erhob diese Form von Kritik zu literarischem Rang. Neben der Auseinandersetzung mit den Werken Bertolt Brechts befasste er sich mit den Arbeiten Henrik Ibsens und Gerhart Hauptmanns. Kerr galt als einer der bekanntesten Kritiker Deutschlands und lieferte sich polemisierende Wortgefechte mit seinen Kollegen Maximilian Harden und Herbert Ihering (1888-1977). Er wurde auch durch seinen unverwechselbaren, aggressiven und pointierten Stil bekannt. Kerr propagierte die Theaterkritik als eigenständige literarische Gattung mit eigenen Stilmitteln und Strukturen.

www.dhm.de/lemo/html/biografien/KerrAlfr...
Biografie des "Deutschen Historischen Museums" von Alfred Kerr.
25.12.1742: Charlotte von Stein (†6.1.1827)
Deutsche Schriftstellerin. Charlotte von Stein, geborene von Schardt, lernte 1775 Johann Wolfgang von Goethe bei dessen Ankunft in Weimar kennen. Sie übte als enge Vertraute des Schriftstellers inspirierenden Einfluss auf die Frauengestalten seiner Dichtungen aus. So tragen die Iphigenie in "Iphigenie auf Tauris" (1779) und die Natalie in "Wilhelm Meisters Lehrjahre" (1795) Züge von Charlotte von Stein. Durch Goethes Beziehung zu Christiane Vulpius endete die Freundschaft der beiden 1788. Zu ihren bekanntesten Werken zählen "Rino" (1776), ein humorvolles Stück über Goethe und die Damen am Hofe, und die auf Goethe gemünzte Tragödie "Dido" (1792), mit vielen Anspielungen auf das Ende ihrer Beziehung.
de.wikipedia.org/wiki/Charlotte_von_Stei...
Biografie von Charlotte von Stein auf den Seiten von "Wikipedia".
25.12.1717: Pius VI. (†29.8.1799)
Eigentlich Giovanni Angelo Braschi, Papst von 1775 bis 1799. Nach klassischen und juristischen Studien in Ferrara empfing er 1758 die Priesterweihe, wurde am 15. Februar 1775 zum Papst gewählt und am 22. Februar zum Papst gekrönt. Sein Pontifikat ist eines der längsten in der Kirchengeschichte. Auf politischem Gebiet konnte sich Pius im Abwehrkampf gegen die staatskirchlichen Ansprüche des aufgeklärten Absolutismus, gegen die Freimaurer und die Auswirkungen der Französischen Revolution kaum behaupten. Unruhen in Rom führten schließlich 1798 zur Besetzung und zum vorläufigen Ende des Kirchenstaates. Als Gefangener wurde der 80-jährige Papst zunächst nach Oberitalien, dann, trotz schwerer Erkrankung, nach Valence verschleppt, wo er am 29. August 1799 starb.
www.bautz.de/bbkl/p/pius_vi.shtml...
Eintrag zu Pius VI. im "Biographisch-Bibliographischen Kirchenlexikon".
www.newadvent.org/cathen/12131a.htm...
Biografie von Papst Pius VI. mit zahlreichen weiterführenden Links.
(Englisch)
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Frauen, die lange ein Auge zudrücken, tun es am Ende nur noch, um zu zielen.
  > Humphrey Bogart
> RSS Feed
  > Hilfe
Welcher Vulkan brach 1985 am ersten Weihnachtsfeiertag aus?
  Vesuv
  Ätna
  Mount St. Helena