Kalenderblatt dw.com
Anthony Hopkins 1937: Anthony Hopkins Mildred Scheel 1932: Mildred Scheel
Simon Wiesenthal 1908: Simon Wiesenthal Adolf Grimme 1889: Adolf Grimme
Max Pechstein 1881: Max Pechstein George Catlett Marshall 1880: George Catlett Marshall
Henri Matisse 1869: Henri Matisse Andreas Vesal 1514: Andreas Vesal
31.12.1881: Max Pechstein (†29.6.1955)
Deutscher Maler und Grafiker. Als Mitglied der "Brücke" bezog er Position gegen den konservativ erstarrten Akademismus, gegen den Linienfluss des Jugendstils und die Vordergründigkeit der impressionistischen Malerei. Wie Ernst Ludwig Kirchner, Karl Schmidt-Rottluff und Erich Heckel setzte er sich für eine Kunst ein, die das innere Erlebnis zu einem bildnerischen Ereignis von Form und Farbe umwandelte. Sein erstes großes Vorbild war Vincent van Gogh, der sein Schaffen vor allem 1906 und 1907 beeinflusste. 1908 war Pechstein in Paris, wo er die Malerei von Henri Matisse und den Fauvisten für sich entdeckte. Als "entarteter Künstler" bezeichnet, erhielt er 1933 Berufsverbot.
www.cityinfonetz.de/aktuell/pech/00.html...
Vita und Beschreibung seines Werkes mit Bildern auf der Seite der Kunsthalle Tübingen.
www.dhm.de/lemo/html/biografien/Pechstei...
Biografie Pechsteins auf den Seiten des "Deutschen Historischen Museums".
31.12.1880: George Catlett Marshall (†16.10.1959)
US-amerikanischer General und Politiker. Er wurde in Uniontown, Pennsylvania, als Sohn eines wohlhabenden Kohlenhändlers geboren. Von 1897 bis 1901 erhielt er eine Ausbildung am Virginia Military Institute. Im Ersten Weltkrieg war er Kommandant der 1. amerikanischen Armee und wurde 1939 von Präsident Roosevelt zum Generalstabschef ernannt. Marshall baute in seiner Amtszeit die Armee von 200.000 auf 8,3 Millionen Soldaten aus und war Organisator der Armee im Zweiten Weltkrieg. Als Außenminister ab 1947 und Verteidigungsminister ab 1950 entwickelte er das "European Recovery Program", den Marshallplan, zum wirtschaftlichen Wiederaufbau Europas. Dafür erhielt er 1953 als erster und bis heute einziger Berufssoldat den Friedensnobelpreis.
www.dhm.de/lemo/html/biografien/Marshall...
Marshall-Biografie beim "Deutschen Historischen Museum", mit Link zum Marshallplan.
www.marshallfoundation.org/...
Homepage der "Marshall Foundation".
(Englisch)
31.12.1869: Henri Matisse (†3.11.1954)
Eigentlich Henri Emile Benoît Matisse, französischer Maler, Grafiker und Bildhauer. Matisse zählt zusammen mit Pablo Picasso zu den bedeutendsten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Er wurde in Le Cateau-Cambrésis, Nordfrankreich, geboren. Nach einem Jurastudium an der Sorbonne wandte er sich ganz der Malerei zu. Anfänglich am Impressionismus orientiert, fand er bald zu einem eigenen Stil. Mit seinen großflächigen bunten Figurenkompositionen und Stilleben ist er der wichtigste Vertreter des Fauvismus. ("Les Fauves" = die Wilden). 1908 eröffnete Matisse in Paris eine Kunstschule, in der - bis zu ihrer Schließung 1911 - viele junge Künstler aus verschiedenen europäischen Ländern arbeiteten. Ab den 1930er Jahren illustrierte er Bücher und schuf Plastiken.
www.artchive.com/artchive/M/matisse.html...
Eine Biografie von Matisse.
(Englisch, Französisch)
www.musee-matisse-nice.org/...
Hier präsentiert sich das Henri Matisse-Museum in Nizza im Netz.
(Englisch, Französisch)
31.12.1514: Andreas Vesal (†15.10.1564)
Eigentlich Vesalius, flämischer Mediziner. Ab 1533 erlernte der Medizinstudent in Paris die galenische Anatomie - benannt nach dem altgriechischen Arzt Claudius Galenus (129-199) - von den Akademikern Guenther und Dubois. Vesal promovierte an der Universität Padua und wurde dort Professsor für Chirurgie. 1538 veröffentlichte er sein erstes Werk "Tabulae anatomicae sex" und fünf Jahre später das Anatomiebuch "De humani corporis fabrica libri septem". Diese Veröffentlichungen korrigierten die bis dahin herrschende Lehrmeinung und leiteten die neuzeitliche Anatomie ein. Ein von ihm präpariertes Skelett ist heute noch in Basel zu besichtigen.
www.onmeda.de/lexika/persoenlichkeiten/v...
Vita des Anatomen auf einem medizischen Informationssystem.
www.onmeda.de/lexika/anatomie/index.html...
Ein "Atlas der Anatomie".
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Man muss sicher auf festem Boden gehen können, ehe man mit dem Seiltanzen beginnt.
  > Henri Matisse
> RSS Feed
  > Hilfe
Welches Land trat 1984 aus der UNESCO aus?
  Brasilien
  USA
  Chile
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße