Kalenderblatt dw.com
Ann Magnuson 1956: Ann Magnuson John McLaughlin 1942: John McLaughlin
Floyd Patterson 1935: Floyd Patterson Arik Brauer 1929: Arik Brauer
Edward Rumpler 1872: Edward Rumpler Jacob Ludwig Carl Grimm 1785: Jacob Ludwig Carl Grimm
Isaac Newton 1643: Isaac Newton
4.1.1872: Edward Rumpler (†7.9.1940)
Der österreichische Flugzeugkonstrukteur Edmund Rumpler wurde in Wien geboren. Er gründete 1908 die erste deutsche Flugzeugfabrik. Für die Armee des Deutschen Kaiserreiches fertigte er die von Ingo Etrich entworfene "Taube". Der auch als "Rumpler-Taube" bekannte Aeroplan galt damals als eines der besten Flugzeuge überhaupt. Während des Ersten Weltkrieges baute Rumpler Kampfflugzeuge für Deutschland. Der Unternehmer verlor jedoch aufgrund von Fehlentscheidungen seine Marktposition an die Konkurrenz von Junkers und Fokker. Der von Rumpler konstruierte sogenannte "Tropfenwagen" erzielte bereits 1921 hervorragende Luftwiderstandswerte aufgrund seiner Stromlinienform. Edmund Rumpler starb in Tollow/Züsow.
www.spiegel.de/sptv/nachtclub/0,1518,168...
Von der Rumpler-Taube zum High-Tech-Jet: SPIEGEL TV zeigt u. a. den Korea-Film des Hollywood-Regisseurs John Ford und dokumentiert die Entwicklung des Luftkriegs von der Einzelattacke stoffbespannter Dreidecker bis zum virtuellen Konflikt.
www.vl-museen.de/aus-rez/kitschmann99-1....
Die Plattform "Virtual Library Museen Deutschland" zeigt eine Abbildung des berühmten "Rumpler-Tropfen".
4.1.1785: Jacob Ludwig Carl Grimm (†20.9.1863)
Deutscher Sprach- und Literaturwissenschaftler. Jacob Ludwig Carl Grimm wurde in Hanau am Main geboren. Zusammen mit seinem Bruder Wilhelm begründete Grimm die deutsche Philologie. Zudem gelten die Brüder als Väter der germanischen Altertumswissenschaften, deren erste Erkenntnisse sie sammelten und systematisierten. Das von ihnen begonnene Wörterbuch der Deutschen Sprache konnte erst 125 Jahre später abgeschlossen werden. Es stellt den ersten Versuch einer umfassenden Bestandsaufnahme der deutschen Sprache dar. Noch heute werden außerdem die von den Gebrüdern Grimm veröffentlichten Volkssagen und -märchen geschätzt. Die unter dem Titel "Kinder-und Hausmärchen" von 1812 bis 1815 zusammengetragenen Geschichten erfuhren durch das Brüderpaar jedoch eine starke Bearbeitung. Die Grimms wirkten als Professoren in Kassel und wurden aufgrund ihrer Teilnahme am Protest der sogenannten "Göttinger Sieben" des Landes verwiesen. Jacob Grimm als älterer der beiden Brüder überlebte Wilhelm um vier Jahre und starb in Berlin.
www.kirjasto.sci.fi/jgrimm.htm...
Lebensdaten und Hintergrundinformationen zu Jacob Grimm.
(Englisch)
gutenberg.spiegel.de/grimm/maerchen/0htm...
Das deutsche "Gutenberg-Projekt" mit den Märchen der Gebrüder Grimm, die hier vollständig abrufbar sind.
4.1.1643: Isaac Newton (†31.3.1727)
Englischer Astronom und Physiker. Isaac Newton erblickte in Woolsthorpe bei Grantham (Lincoln) das Licht dieser Welt. Er formulierte die drei Axiome der Mechanik und begründete damit die klassische theoretische Physik. Bekannter jedoch wurde Newton durch sein Gravitationsgesetz. Mit dieser Formel konnte erstmals das Phänomen der Schwerkraft hinreichend erklärt werden. So ermöglichte der Wissenschaftler die Berechnung der Planetenbewegung. Für seine Verdienste wurde Isaac Newton 1705 geadelt. Der Naturwissenschaftler starb in Kensington (heute London).
www.maths.tcd.ie/pub/HistMath/People/New...
Eine Biografie des britischen Mathematikgenies, die sich auch mit Newtons Theorien befasst.
(Englisch)
www.newton.cam.ac.uk/newton.html...
Das Isaac-Newton-Institute for Mathematical Sciences an der University of Cambridge hat eine Liste mit Links zu Isaac Newton erstellt.
(Englisch)
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Was wir wissen, ist ein Tropfen, was wir nicht wissen, ein Ozean.
  > Isaac Newton
> RSS Feed
  > Hilfe
In welchem Jahr erlangte die britische Kronkolonie Burma ihre Unabhängigkeit?
  1918
  1948
  1945