Kalenderblatt dw.com
James Dean 1931: James Dean Lana Turner 1920: Lana Turner
Franz Marc 1880: Franz Marc Paula Modersohn-Becker 1876: Paula Modersohn-Becker
Dimitrij Mendelejew 1834: Dimitrij Mendelejew Jules Verne 1828: Jules Verne
John Ruskin 1819: John Ruskin
8.2.1834: Dimitrij Mendelejew (†2.2.1907)
Russischer Chemiker. Mendelejew beschäftigte sich mit chemischer Grundlagenforschung. Er nahm Messungen von Atomgewichten vor und ordnete 1869 auf dieser Grundlage die bekannten chemischen Elemente in einem Periodensystem an, zeitgleich und unabhängig von dem deutschen Chemiker Lothar Julius Meyer. Mit Hilfe dieses Periodensystems gelang es ihm, Existenz und Eigenschaften einiger noch nicht bekannter Elemente vorherzusagen. Sein Leben lang beschäftigte er sich mit der wirtschaftlichen Entwicklung seines Landes. Sein Interesse galt der Wetterkunde und dem Schiffbau. Um 1887 eine Sonnenfinsternis fotografieren zu können, unternahm er einen Ballonflug. 1906 wurde er für den Nobelpreis für Chemie vorgeschlagen, erhielt ihn aber wegen einer fehlenden Stimme nicht.
www.chem.msu.su/eng/misc/mendeleev/welco...
Eine ausführliche Linkpage zu Mendelejew.
(Englisch)
www.chemistry.co.nz/mendeleev.htm...
Eine Kurzbiografie von Mendelejew sowie weiterführende Links.
(Englisch)
8.2.1828: Jules Verne (†24.3.1905)
Französischer Schriftsteller und Visionär. Jules Verne prägte mit seinen utopisch phantastischen Abenteuerromanen eine neue Literaturgattung: Er war Wegbereiter des modernen Science Fiction. Er nahm bereits bekannte technische Geräte und malte in seinen Erzählungen andere Verwendungen dafür aus oder vergrößerte sie. So stattete er seine Helden mit riesigen U-Booten, Flugmaschinen und sogar Raumschiffen aus, wobei er sich aber immer an dem orientierte, was in seiner Zeit für technisch machbar gehalten wurde. Durch diese Treue zur Wissenschaftlichkeit wirken Vernes Romane auf Generationen seiner Leser sehr realistisch. Zu Vernes bekanntesten Werken zählen "20.000 Meilen unter dem Meer" (1870, deutsch 1875) und "Reise um die Welt in 80 Tagen" (1872, deutsch 1875). Vernes Romane bildeten die Grundlage für zahllose Filme.
www.phys.uu.nl/~gdevries/verne/verne.htm...
Eine Internetseite mit Links zu den Werken und der Person von Jules Verne.
(Englisch, Französisch)
8.2.1819: John Ruskin (†20.1.1900)
Englischer Schriftsteller, Künstler und Sozialreformer. Seine Schriften zur Kunsttheorie machten Ruskin berühmt, sein fünfbändiges Hauptwerk "Moderne Malerei" (1844-1860) prägte weitgehend die englischen Kunstgeschmack des 19. Jahrhunderts. Ruskin gehörte zum Zirkel der Pre-Raphaeliten und förderte die Wiederaufnahme der Gotik in die Architektur des viktorianischen Englands. 1869 wurde Ruskin als Professor ins Kunstgeschichtliche Institut nach Oxford berufen. Er gründete die 1878 "St. George's Guild".
www.victorianweb.org/authors/ruskin/rusk...
Eine ausführliche Seite zu Ruskin.
(Englisch)
www.bautz.de/bbkl/r/ruskin_j.shtml...
Die Biografie John Ruskins.
1 |2
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Sonnenschein wirkt köstlich, Regen erfrischend, Wind aufrüttelnd, Schnee erheiternd. Wo bleibt da das schlechte Wetter?
  > John Ruskin
> RSS Feed
  > Hilfe
In wie vielen Filmen spielte James Dean die Hauptrolle?
  Zehn
  Drei
  Fünf