Kalenderblatt dw.com
Lebenslang für RAF-Terroristin 1998: Lebenslang für RAF-Terroristin 1996: "Superman"-Comic versteigert
Mohammed Boudiaf getötet 1992: Mohammed Boudiaf getötet FCKW-Verbot 1990: FCKW-Verbot
Ozean-Rekordüberquerung 1986: Ozean-Rekordüberquerung 1970: "Ein Fest für Boris"
1950: "Der kleine Prinz" Apartheid begonnen 1949: Apartheid begonnen
29.6.1970: "Ein Fest für Boris"
In Hamburg wurde das erste Stück von Thomas Bernhard, "Ein Fest für Boris", uraufgeführt. Das makabre Drama wurde ein großer Erfolg. Das Stück entstand 1969. Neben der Titelfigur Boris - einem Krüppel - handelt das Drama von dessen Frau, die ebenfalls behindert ist. Sie wird ironisch "die Gute" genannt, weil sie ihren Mann aus dem Asyl geholt hatte. Boris' Frau lädt zu Boris' Geburtstag weitere Behinderte ein. Während des lärmenden Fests entpuppt sich Boris' Frau als bösartige Tyrannin. Boris, die eigentliche Hauptperson des Abends, verstirbt während der ausgelassenen Party. Die Festgesellschaft ist mit sich beschäftigt, so dass sie seinen Tod nicht bemerkt. Dahinter verbirgt sich eine Anklage der zunehmenden Vereinzelung in der Gesellschaft.
www.ausloeschung.de/...
Eine ausführliche Seite zu Leben und Werk Thomas Bernhards.
www.thomasbernhard.at...
Das "Thomas-Bernhard-Archiv" online.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Um einen Schmetterling lieben zu können, müssen wir auch ein paar Raupen mögen.
  > Antoine de Saint-Exupéry
> RSS Feed
  > Hilfe
Für welche Summe wurde der erste "Superman"-Comic versteigert?
  Für 46.000 Dollar
  Für 59.000 Dollar
  Für 20.000 Dollar