Kalenderblatt dw.com
Astronauten gerettet 1970: Astronauten gerettet Expo in Brüssel 1958: Expo in Brüssel
Jugoslawien besetzt 1941: Jugoslawien besetzt 1935: "Der Zigeunerbaron" als Film
1919: "United Artists" gegründet Strindbergs 1907: Strindbergs "Ein Traumspiel"
Luther angeklagt 1521: Luther angeklagt
17.4.1521: Luther angeklagt
Luther wurde unter Anklage des Hochverrats dem Kaiser im Reichstag zu Worms vorgeführt und verteidigte seine reformatorische Lehre mit den Worten "Gott helfe mir, Amen." Die Fahrt Luthers nach Worms glich einem Triumphzug, denn er wurde mit Begeisterung in der Stadt empfangen. Sein Auftreten während der Verteidigung seiner Thesen, die er 1520 in Wittenberg veröffentlicht hatte, wird in historischen Schriften als sachlich, klug und überlegt beschrieben. Er musste zwei Mal vor dem Kaiser erscheinen, jedes Mal wurde ihm nahe gelegt, seine Lehren zurück zu nehmen. Ein Schutzbrief gewährte Luther nach dem Prozess für 21 Tage freies Geleit. Danach verhängte der Kaiser ein Edikt, das ihn für "vogelfrei" erklärte. Fürst Friedrich der Weise rettete Luther, indem er Luther entführen ließ, ihn in Schutzhaft nahm und auf die Wartburg bei Eisenach brachte.
www.kalenderblatt.de/index.php?what=thma...
Der Eintrag "Bannstrahl für Luther" zum 3.1.1521 auf den Seiten von "kalenderblatt.de". Mit Audio und weiterführenden Links.
www.luther.de/...
Eine Webseite über Martin Luther präsentiert den Lebenslauf, Legenden um seine Person und eine Chronik.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Ratschläge sind wie abgetragene Kleider: Man benützt sie ungern, auch wenn sie passen.
  > Thornton Wilder
> RSS Feed
  > Hilfe
Wo fand die erste Weltausstellung nach dem Zweiten Weltkrieg statt?
  Paris
  Brüssel
  Hannover
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße