Kalenderblatt dw.com
Maastricht-Vertrag trat in Kraft 1993: Maastricht-Vertrag trat in Kraft Preis für Kohl und Mitterand 1988: Preis für Kohl und Mitterand
Vier Präsidenten in Stein 1941: Vier Präsidenten in Stein Nikolaus II. wurde Zar 1894: Nikolaus II. wurde Zar
Tirol geschlagen 1809: Tirol geschlagen Erdbeben in Lissabon 1755: Erdbeben in Lissabon
Michelangelos Meisterwerk enthüllt 1512: Michelangelos Meisterwerk enthüllt Österreich erstmals erwähnt 996: Österreich erstmals erwähnt
1.11.1941: Vier Präsidenten in Stein
In den Black Hills in South Dakota wurde eine der größten Skulpturen der Welt enthüllt. Der Künstler Gutzon Borglum hatte seit 1927 am Mount Rushmore National Monument gearbeitet, um die Gesichter der vier US-Präsidenten George Washington, Thomas Jefferson, Theodore Roosevelt und Abraham Lincoln aus dem Naturfelsen zu schlagen. Borglum entfernte erst mit Sprengstoff, dann mit dem Pressluftbohrer und zuletzt mit Meißel und Hammer etwa 450.000 Tonnen Granit. Die Skulptur ist fast 50 Meter hoch und über 110 Meter breit. Heute ist das Mount Rushmore National Monument ein Besuchermagnet. Dazu hat nicht zuletzt die Schlussszene von Alfred Hitchcocks Film "Der unsichtbare Dritte" beigetragen.
travelsd.com/...
Die offizielle Homepage des Mount Rushmore National Monuments.
(Englisch)
www.almutklatt.de/Mt._Rushmore/mt._rushm...
Eine Ansicht des Monuments auf einer privaten Website.
(Englisch)
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Alles, woran man glaubt, beginnt zu existieren.
  > Ilse Aichinger
> RSS Feed
  > Hilfe
Welcher der folgenden Präsidenten ist nicht am Mount Rushmore in Stein gehauen?
  Theodore Roosevelt
  Thomas Jefferson
  William McKinley
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße