Kalenderblatt dw.com
Hochschulrahmengesetz verabschiedet 1974: Hochschulrahmengesetz verabschiedet Griechenland verließ Europarat 1969: Griechenland verließ Europarat
Unabhängigkeit Kenias 1963: Unabhängigkeit Kenias Patent für Luftkissenfahrzeug 1955: Patent für Luftkissenfahrzeug
Demonstration gegen NS-Filmstar 1950: Demonstration gegen NS-Filmstar Wilhelm II. übte Theaterzensur 1927: Wilhelm II. übte Theaterzensur
1837: "Göttinger" Sieben entlassen
12.12.1927: Wilhelm II. übte Theaterzensur
Der ehemalige deutsche Kaiser Wilhelm II. (1859-1941) verhinderte mit Hilfe eines Gerichtsbescheids am 12. Dezember 1927 die Darstellung seiner Person in der Aufführung von Erwin Piscators (1893-1966) Bühnenstück "Rasputin, die Romanows, der Krieg und das Volk, das gegen sie aufstand". Der Grund für diese Zensur war eine mögliche Verunglimpfung des Kaisers. Doch Piscator umging das kaiserliche Verbot: Anstelle des Textes der beanstandeten Figur des Kaisers wurde in der entsprechenden Szene, der Dreikaiserszene, der Inhalt des gerichtlichen Beschlusses verlesen. Piscator war einer der bedeutendsten Regisseure des politischen Theaters des 20. Jahrhunderts.
www.dhm.de/lemo/html/biografien/Piscator...
Biografisches zu Erwin Piscator auf den Seiten des "Deutschen Historischen Museums".
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Frauen misstrauen Männern im Allgemeinen zu sehr und im Besonderen zu wenig.
  > Gustave Flaubert
> RSS Feed
  > Hilfe
Welcher Kunstrichtung sind die Werke von Helen Frankenthaler zuzuordnen?
  Expressionismus
  Pop-Art
  Impressionismus
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße