Kalenderblatt dw.com
Skandal um CIA-Gefängnisse 2005: Skandal um CIA-Gefängnisse Carter gewählt 1976: Carter gewählt
Einbruch im Kölner Dom 1975: Einbruch im Kölner Dom DDR-Rentner zu Besuch im Westen 1964: DDR-Rentner zu Besuch im Westen
1961: "Andorra" uraufgeführt Erster kommerzieller Rundfunksender 1920: Erster kommerzieller Rundfunksender
Uneingeschränkter U-Boot-Krieg 1914: Uneingeschränkter U-Boot-Krieg Zar Peter gekrönt 1721: Zar Peter gekrönt
Flutkatastrophe an der Nordsee 1570: Flutkatastrophe an der Nordsee
2.11.1964: DDR-Rentner zu Besuch im Westen
Zum ersten Mal seit dem Mauerbau am 13. August 1961 öffnete sich die innerdeutschen Grenze für Bürger der DDR. In der Bundesrepublik trafen die ersten Rentner ein, denen der Ministerrat der DDR am 9. September Besuchsreisen in den Westen gestattete. Sie durften jährlich einen Besuch bei Verwandten im Westen machen. Mit Abschluss des Grundlagenvertrages 1972 wurde die Grenze durchlässiger - noch im selben Jahr passierten über eine Million DDR-Bürger, zumeist Rentner, die Grenze. Ebenfalls 1972 wurde der pass- und visafreie Reiseverkehr nach Polen und in die CSSR eingeführt. Über zwölf Millionen DDR-Bürger und elf Millionen Bürger der CSSR und Polens machten von den Reiseerleichterungen Gebrauch.
www.kalenderblatt.de/index.php?what=thma...
Ein Eintrag zur Reiseerlaubnis für DDR-Rentner in den Westen auf den Seiten von "kalenderblatt.de". Mit Audio und weiterführenden Links.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Solange man neugierig ist, kann einem das Alter nichts anhaben.
  > Burt Lancaster
> RSS Feed
  > Hilfe
Für welchen Regisseur spielte Romy Schneider 1972 noch einmal die "Sissi"?
  Luchino Visconti
  Pier Paolo Pasolini
  Federico Fellini
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße