Kalenderblatt dw.com
Tyson k.o 1996: Tyson k.o 1993: "Alte Brücke" in Mostar zerstört
RAF-Terrorist zu Tode gehungert 1974: RAF-Terrorist zu Tode gehungert Erster Präsident Israels stirbt 1952: Erster Präsident Israels stirbt
Nobelpreis für Otto Hahn 1944: Nobelpreis für Otto Hahn Hitlerputsch 1923: Hitlerputsch
Novemberrevolution 1918: Novemberrevolution Caritasverband gegründet 1897: Caritasverband gegründet
9.11.1974: RAF-Terrorist zu Tode gehungert
Holger Meins, Terrorist und Mitgründer der Rote Armee Fraktion, starb in der Haftanstalt Wittlich den Hungertod. Er befand sich seit acht Wochen zusammen mit 65 weiteren RAF-Terroristen, die zu dieser Zeit in verschiedenen Gefängnissen der Bundesrepublik einsaßen, in einem kollektiven Hungerstreik gegen die Isolationshaft. Noch am Tag seines Todes kam es in der gesamten Bundesrepublik zu Protestdemonstrationen, quer durch die Republik wurden Justizeinrichtungen demoliert oder angezündet. Der Hungerstreik dauerte noch bis zum 2. Februar 1975, danach kam es zu erheblichen Verbesserungen für die Gefangenen. Fast alle wurden nach Stammheim verlegt, die totale Isolation wurde aufgehoben.
www.dhm.de/lemo/html/DasGeteilteDeutschl...
Die Seiten des "Deutschen Historischen Museums" mit einem Eintrag zur RAF.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Man müsste das Leben so einrichten, dass jeder Augenblick bedeutungsvoll ist.
  > Iwan Turgenjew
> RSS Feed
  > Hilfe
Welches der folgenden Ereignisse fand nicht am 9. November 1918 statt?
  Ausrufung der demokratischen Republik durch Philipp Scheidemann
  Beendigung des Ersten Weltkriegs in Deutschland
  Abdankung Kaiser Wilhelms II.
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße