Kalenderblatt dw.com
Widerstand gegen Miss-Wahl 2002: Widerstand gegen Miss-Wahl Börsenspekulant ausgeliefert 1995: Börsenspekulant ausgeliefert
Schweres Erdbeben in Italien 1980: Schweres Erdbeben in Italien Start der 1953: Start der "Carrera Panamericana"
Erster Indochinakrieg 1946: Erster Indochinakrieg Erste Musikbox 1889: Erste Musikbox
Erste Dampfeisenbahn Österreichs 1837: Erste Dampfeisenbahn Österreichs Erste Kirchenspaltung 858: Erste Kirchenspaltung
23.11.1995: Börsenspekulant ausgeliefert
Nach neunmonatiger Haft lieferte Deutschland den britischen Börsenspekulanten Nick Leeson an Singapur aus. Der Angestellte der britischen Traditionsbank Barings, die auch die Queen zu ihren durchweg noblen Kunden zählte, verspekulierte rund 2,5 Milliarden Mark in seiner Filiale in Singapur und trieb die Bank in den Ruin. Von seiner unkontrollierten Position aus konnte er die Verluste auf einem Geheimkonto vertuschen. Seine Vorgesetzten machten sich nicht die Mühe, die Abrechnungen zu überprüfen und stellten in der Annahme, Leeson sei ihr bester Mann, immer wieder neue Gelder zur Verfügung. 1999 wurde Leeson wieder frei gelassen.
news.bbc.co.uk/1/hi/business/the_economy...
Ein Artikel zu Nick Leeson bei BBC-Online.
(Englisch)
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Die Frage: "Haben Sie ein Hirn?" kann einwandfrei nur der Metzger beantworten.
  > Herbert Achternbusch
> RSS Feed
  > Hilfe
Welches Gedicht stammt von dem Dichter Paul Celan?
  "Todesfuge"
  "Grauzone morgens"
  "Schatten des Tages"