Kalenderblatt dw.com
BBC sendet in Farbe 1966: BBC sendet in Farbe 1938: "Leoparden küsst man nicht"
Ernst Thälmann verhaftet 1933: Ernst Thälmann verhaftet 1931: "Star-Spangled Banner"
1923: "Time" Frieden von Brest-Litowsk 1918: Frieden von Brest-Litowsk
Erstes politisches Tondokument 1904: Erstes politisches Tondokument Uraufführung Oper 1875: Uraufführung Oper "Carmen"
Leibeigenschaft in Russland beendet 1861: Leibeigenschaft in Russland beendet
3.3.1938: "Leoparden küsst man nicht"
Die US-amerikanische Komödie "Leoparden küsst man nicht" kam in die Kinos. Mit diesem Film gelang Regisseur Howard Hawks (1896-1977) eine der erfolgreichsten Komödien der 1930er Jahre. In der Hauptrolle spielt Gary Grant, der als absonderlicher Anthropologe dem Charme Katharine Hepburns als clevere Millionen-Erbin erliegt. Rund um deren zahmen Leoparden entwickelt sich eine turbulente Beziehungskomödie. Howard Hawks gilt als großartiger Geschichtenerzähler, der die US-Filmgeschichte mit Western wie "Red River" (1948) und "Rio Bravo"(1959) prägte.
www.kirjasto.sci.fi/hhawks.htm...
Diese Website bietet eine Biografie und Filmografie Howard Hawks.
(Englisch)
www.filmzentrale.com/rezis/leopardenkues...
Diese Seite stellt den Film vor.
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Geh nicht immer auf dem vorgezeichneten Weg, der nur dahin führt, wo andere bereits gegangen sind.
  > Alexander Graham Bell
> RSS Feed
  > Hilfe
Welche Tiere, laut deutschem Titel von "Bring it up, Baby" küsst man nicht?
  Pferde
  Frösche
  Leoparden