Kalenderblatt dw.com
Skandal um CIA-Gefängnisse 2005: Skandal um CIA-Gefängnisse Carter gewählt 1976: Carter gewählt
Einbruch im Kölner Dom 1975: Einbruch im Kölner Dom DDR-Rentner zu Besuch im Westen 1964: DDR-Rentner zu Besuch im Westen
1961: "Andorra" uraufgeführt Erster kommerzieller Rundfunksender 1920: Erster kommerzieller Rundfunksender
Uneingeschränkter U-Boot-Krieg 1914: Uneingeschränkter U-Boot-Krieg Zar Peter gekrönt 1721: Zar Peter gekrönt
Flutkatastrophe an der Nordsee 1570: Flutkatastrophe an der Nordsee
2.11.2005: Skandal um CIA-Gefängnisse
Die US-amerikanische Zeitung "Washington Post" berichtete über die Existenz geheimer Gefängnisse der Geheimdienstbehörde CIA, unter anderem in Europa. Menschenrechtler und Politiker protestierten gegen die Einrichtungen, die für Verhöre von Terrorverdächtigen genutzt werden sollten. Im September 2006 hatte die US-Regierung dann erstmals die Existenz von geheimen Gefängnissen der CIA tatsächlich eingeräumt und auch zugegeben, dass diese außerhalb der USA liegen. In den Geheimgefängnissen sei eine kleine Zahl der gefährlichsten Terroristen festgehalten worden, hatte US-Präsident George W. Bush 2006 mitgeteilt.
www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,39...
Die Seiten von "spiegelonline" mit dem Artikel "Geheimdienst findet Beleg für CIA-Gefängnisse in Europa" vom 8.1.2206.
2.11.1976: Carter gewählt
Mit 51 Prozent der Stimmen gewann James Earl "Jimmy" Carter aus Georgia die Präsidentenwahl für die Demokratische Partei gegen den republikanischen Amtsinhaber Gerald Ford. In seiner Antrittsrede am 20. Januar 1977 stellte er die Rüstungsbeschränkung, Beseitigung von Nuklearwaffen und die Einhaltung der Menschenrechte in den Mittelpunkt seiner Politik. Die größten innenpolitischen Probleme, mit denen er sich konfrontiert sah, waren die steigende Inflation und die Energiekrise. Carters Gegenmaßnahmen blieben aber ohne nachhaltigen Erfolg. Im Gegenteil, sie erhöhten die Arbeitslosigkeit. Seinen größten außenpolitischen Triumph erzielt er 1978, als er in Camp David die Rahmenbedingungen für den 1979 unterzeichneten Friedensvertrag zwischen Ägypten und Israel aushandelte. 1981 wurde er von Ronald Reagan im Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten abgelöst.
www.whitehouse.gov/history/presidents/jc...
Biografie Carters auf den Seiten des Weißen Hauses.
(Englisch)
2.11.1975: Einbruch im Kölner Dom
In der Nacht zum 2. November 1975 drangen Einbrecher durch einen Lüftungsschacht in die Domschatzkammer ein. Sie stahlen einen Teil des Domschatzes. Bei der spektakulären Aktion erbeuteten die Diebe wertvolle Kunst- und Sakralgegenstände in Höhe mehrerer Millionen. Die Täter, die sich mit einer Bergsteigerausrüstung abseilten und damit die Alarmanlage umgingen, konnten unerkannt fliehen. Regulär ist die Domschatzkammer tagsüber für Besucher geöffnet. Zu besichtigen sind wertvolle Exponate wie zum Beispiel die goldene Prunkmonstranz, der Bischofsstab von Petrus und der Engelbertschrein.
www.kalenderblatt.de/index.php?what=thma...
Der Eintrag "Kölner Dom vollendet" zum 15.10.1880 auf den Seiten von "kalenderblatt.de". Mit Audio und weiterführenden Links.
www.koelner-dom.de/...
Die offizielle Homepage des Kölner Doms.
2.11.1964: DDR-Rentner zu Besuch im Westen
Zum ersten Mal seit dem Mauerbau am 13. August 1961 öffnete sich die innerdeutschen Grenze für Bürger der DDR. In der Bundesrepublik trafen die ersten Rentner ein, denen der Ministerrat der DDR am 9. September Besuchsreisen in den Westen gestattete. Sie durften jährlich einen Besuch bei Verwandten im Westen machen. Mit Abschluss des Grundlagenvertrages 1972 wurde die Grenze durchlässiger - noch im selben Jahr passierten über eine Million DDR-Bürger, zumeist Rentner, die Grenze. Ebenfalls 1972 wurde der pass- und visafreie Reiseverkehr nach Polen und in die CSSR eingeführt. Über zwölf Millionen DDR-Bürger und elf Millionen Bürger der CSSR und Polens machten von den Reiseerleichterungen Gebrauch.
www.kalenderblatt.de/index.php?what=thma...
Ein Eintrag zur Reiseerlaubnis für DDR-Rentner in den Westen auf den Seiten von "kalenderblatt.de". Mit Audio und weiterführenden Links.
1 |2 |3
Zitat des Tages
    
Zitat des Tages
Solange man neugierig ist, kann einem das Alter nichts anhaben.
  > Burt Lancaster
> RSS Feed
  > Hilfe
Für welchen Regisseur spielte Romy Schneider 1972 noch einmal die "Sissi"?
  Luchino Visconti
  Federico Fellini
  Pier Paolo Pasolini
  Newsletter abonnieren
  Versenden Sie virtuelle Grüße